Backen
Kuchen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Amaretto - Rehrücken mit Schokoglasur

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 06.03.2007 320 kcal



Zutaten

für
200 g Schokolade, zartbitter
175 g Butter
3 Ei(er)
200 g Zucker
1 Pkt. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
125 g Schmand
200 g Mehl
2 TL Backpulver
4 Löffelbiskuits
4 EL Amaretto
50 g Kuvertüre, weiße
200 g Kuvertüre, zartbitter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Rehrückenform fetten und mit Mehl ausstäuben. Schokolade mit der Butter im heißem Wasserbad schmelzen. Etwas abkühlen lassen.

Eier, Zucker, V-Zucker und Salz schön schaumig schlagen. Erst die Schokomasse, dann den Schmand darunter rühren. Mehl und Backpulver mischen, darauf sieben und kurz unterrühren.

Die Hälfte des Teiges in die Form streichen. 2 Reihen Löffelbiskuits mit etwas Abstand der Länge nach auf den Teig legen. Jetzt die Biskuits mit dem Likör beträufeln und den Rest Teig darauf geben.

Bei 175° C ( Umluft 150 C ) ca 50 Min. backen. Ca. 10 Min. abkühlen lassen.
Aus der Form stürzen und vollständig abkühlen lassen.
Die dunkle Kuvertüre im Wasserbad ebenfalls schmelzen lassen. Kuchen damit überziehen. Von der weißen Kuvertüre Späne abhobeln und über den Kuchen streuen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hallo Yvonne, bei Rührteig hab' ich immer eine Flasche stark kohlensäurehaltiges Mineralwasser parat, um den Teig etwas flüssiger zu machen, nehme ich auch an Stelle von Milch; er wird dann nicht so leicht trocken. Die Konsistenz ist natürlich Gefühlssache; etwa: leicht unwillig vom Rührlöffel fallend... LG Pietra

22.04.2007 08:36
Antworten
fantasy

Hallo Pietra! Das ist eine gute Idee! Dann wird er auch nicht so trocken. Werde ich auch das nächste Mal machen! Bin schon gespannt auf Dein Foto! LG Yvonne

21.04.2007 09:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Yvonne, hab' vergessen: den Amaretto hab' ich nach dem Backen auf den Kuchen, in den ich mit Gabel Löchlein gestochen habe, geträufelt, so ca. 8 EL. LGvP.

20.04.2007 13:45
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo fantasy, mangels Rehrückenform hab' ich die 1 1/2-fache Menge ohne Löffelbiskuits rund gebacken - sehr leckerer Kuchen! Foto kommt. Danke und LGvPietra

20.04.2007 13:37
Antworten