Bratäpfel


Rezept speichern  Speichern

duftend & lecker

Durchschnittliche Bewertung: 4.39
 (39 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 05.03.2007 1597 kcal



Zutaten

für
4 Äpfel, (am besten Boskop oder andere säuerlichen)
100 g Butter
Zitronensaft
50 g Rosinen
50 g Nüsse, (gehackt)
1 EL Zucker
1 TL Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
1597
Eiweiß
11,90 g
Fett
115,87 g
Kohlenhydr.
135,89 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Äpfel waschen und das Kerngehäuse entfernen. (Apfel ganz lassen)
Butter in einem Topf erhitzen und über die Äpfel (Außenhaut) gießen. Ins Innere den Zitronensaft träufeln.

Füllung:
Rosinen, Nüsse sowie Zucker, Zimt mischen und den Apfel damit füllen (Bitte selber abschmecken und je nach Geschmack mit Rosinen oder ohne)

Das Ganze in eine gefettete Auflaufform geben und auf 175°C backen, ca. 40 Minuten.

TIPP: Die Zutaten für die Füllung lassen sich auch variieren, je nach Geschmack mit Lieblingsgelee, Marzipan oder Kokosrapeln

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

sunshine1808

Winterzeit - Bratapfelzeit...sehr fein! Leider sind mir dieses mal die Äpfel auseinander gefallen.... macht aber nix-lecker war es trotzdem :o)

26.12.2019 19:21
Antworten
EvilTomeek

So eine einfache lecker süße Sünde. Definitiv 5 Sterne

26.12.2018 19:50
Antworten
Tinka78

Wir machen immer gerne Dominosteine rein...oder Nutella. Je nach Geschmack auch noch Nüsse, Rosinen, Zimt..

01.12.2018 20:58
Antworten
SessM

Hallo Focus666, sehr sehr lecker deine Bratäpfel. Ein schönes Dessert oder Nascherei. Dafür von mir völlig verdient die volle Punktzahl und alle Daumen hoch. Ein Foto folgt dann natürlich auch noch. Lieben Gruß SessM

18.11.2018 13:32
Antworten
Chefkoch_EllenT

Hallo Inez-Tomiczek, mit dem Apfelausstecher ganz durchstechen. Innen mit Zitronensaft beträufeln. Dann die Äpfel in die Form setzen. Jetzt erst füllen. Beim Herausnehmen einen Pfannenwender benutzen. Dann fällt nichts raus. Lieben Gruß Ellen Chefkoch.de Team Rezeptbearbeitung

17.11.2018 14:50
Antworten
heike50374

Hallo, so ein Bratapfel ist immer wieder lecker. Dazu gab es Vanillesoße. Vielen Dank für die Anregung Heike

30.10.2008 11:56
Antworten
veg-girl

Ein sehr leckeres Rezept, das gibt es morgen zum Nachtisch und heute habe ich einen Probe-Apfel gemacht. Ich muss sagen, mir ist die Mischung überhaupt nicht zu süß, im Gegenteil. Ich habe wie oben empfohlen etwas Butter reingeknetet und noch etwas Honig warmgemacht, damit er flüssiger ist, und untergerührt. Dazu gibt es Vanille-Eis. Genial!

18.10.2008 22:12
Antworten
AnkePoltersdorf

hallo, auch wenn es noch nicht weihnachten ist konnte ich nicht wiederstehen. ich hab mit heut einen bratapfel gemacht. ich hab allerdings für die füllung auch marzipan verwendet. superlecker. das rezept ist schon gespeichert. lg anke

24.09.2008 17:14
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Focus666! Dein Rezept ist echt lecker! Ich werde das nächste Mal nur ein bisschen weniger Zucker nehmen, ich fands sehr süß, obwohl ich sehr saure Äpfel verwendet habe. Aber die Füllung passt super, v.a. weil es mal eine ohne Marzipan ist! Liebe Grüße, tigerliz

20.04.2008 12:04
Antworten
Lyoner

Hallo Focus666! Danke für das leckere Rezept! War ein wunderbarer Nachtisch an Weihnachten! Ich habe allerdings nur die hälfte der Butter zerlassen und die andere Hälfte mit den Nüssen etc. verknetet, so lassen sich die Äpfel besser füllen. Noch ein kleiner Tipp für Rosinen-Muffel: Schmeckt fantastisch mit kleingeschnibbelten getrockneten Datteln! Liebe Grüße Lyoner

28.12.2007 11:27
Antworten