Indische Linsen


Rezept speichern  Speichern

mit Reis als Hauptgericht oder als Beilage zu indischen Curries mit Fleisch

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (328 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 05.03.2007 345 kcal



Zutaten

für
250 g Linsen, rote
1 TL Salz
¾ TL Kurkuma
1 TL Cayennepfeffer
750 ml Wasser
1 große Zwiebel(n), geschält und gehackt
1 TL Knoblauch, püriert
1 TL Ingwer, püriert
1 kl. Dose/n Tomate(n), stückig
2 TL Garam Masala
1 EL Crème fraîche oder Joghurt
Öl
1 EL Koriander, frisch, gehackt

Nährwerte pro Portion

kcal
345
Eiweiß
19,22 g
Fett
10,73 g
Kohlenhydr.
40,81 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Die Linsen im Wasser mit Salz, Kurkuma und Cayennepfeffer in ca. 15 Minuten weichkochen (Vorsicht: brennt gerne an, deshalb immer wieder rühren!). Die Linsen in einem Sieb abgießen.
Die Zwiebel in etwas Öl anbraten und dann Knoblauch- und Ingwerpüree zugeben und mitbraten. Tomaten, Linsen, Garam masala, Crème fraîche (bzw. Joghurt) und Koriander zugeben und alles nochmals erhitzen.

Die Linsen sind ganz ordentlich würzig. Wer es nicht so spicy mag, sollte etwas weniger Cayennepfeffer nehmen oder etwas mehr Crème fraîche.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Ms-Cooky1

Ich machte das Rezept mit normalen Linsen, da ich diese noch zu Hause hatte, etwas Knoblauchpulver und Ingwerpulver, etwas weniger Cayennepfeffer und am Schluss habe ich noch etwas flüssige Korianderwürze dazugegeben. Dazu gab es Poppadums, was perfekt passte. Sehr gelungenes Rezept! 🇮🇳

11.07.2020 10:43
Antworten
mbb1971

Ein sehr leckeres Essen. Statt des Joghurts hatte ich Kokosmilch verwendet, das hat auch gut geschmeckt. Vielen Dank für das Rezept!

14.06.2020 16:00
Antworten
Anna366

Sehr lecker habe damit meine Aubergine gefüllt und da ich den Joghurt vergessen hatte habe daraus noch ein Joghurt Minztopping gemacht jammy

28.02.2020 18:13
Antworten
schlemmfuchs

Super tolles Rezept. Ich mache dazu am liebsten panierte Hähnchenstücke.

21.01.2020 22:54
Antworten
Bergbauer01

Super guad, danke *****

11.01.2020 19:49
Antworten
jacky94

Super lecker, mir fehlte jedoch vom Geschmack noch ein wenig Salz. Ansonsten perfekt.

15.01.2008 14:04
Antworten
blueangel10

vielen lieben Dank an dieses wunderbare, leckere, einfache Rezept. Hab es als zweite Beilage zu Reis und Fleisch gemacht und dafür ein megadickes Lob von meinen Gästen kassiert, das ich hiermit weitergebe.

26.11.2007 13:35
Antworten
cuocoroma

Vielen herzlichen Dank! Freue mich sehr, daß es Euch so gut geschmeckt hat! LG cuocoroma

28.11.2007 18:31
Antworten
cuocoroma

Hallo kaddiey! Hey, das ist ja ein tolles Lob, vielen Dank! Was die Sterne angeht: es hat sich vor ein paar Monaten bei CK insofern geaendert, als dass jedes Rezept quasi eine "Grundeinstellung" von drei Sternen hat. Das Rezept ist vor Dir nur einmal bewertet worden (mit 4 Sternen, aber leider ohne Kommentar) und so kamen vor Deiner Bewertung 3 1/2 Sterne zusammen. Das ist schon ok so. Aber dank Deiner tollen Bewertung arbeite ich ja am vierten Stern... Viele Gruesse und weiterhin guten Appetit! cuocoroma

15.07.2007 17:47
Antworten
kaddiey

das war definitiv das beste gericht mit linsen, das ich je gegessen hab! :o) verstehe absolut nicht, warum es nur 3 sterne hatte. bei den gewürzen hab ich nicht gespart. habe das rezept nur für 2 personen gekocht, aber die gewürze für 4 genommen. wir mögens gerne scharf... danke, danke, danke für das rezept, mehr gibt's da nicht zu sagen!

11.07.2007 14:39
Antworten