Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Weiße Mousse au chocolat

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 91 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.03.2007 286 kcal



Zutaten

für
3 Blatt Gelatine, weiße
150 g Kuvertüre, weiße
3 Ei(er)
40 g Zucker
1 Pck. Vanillinzucker
2 EL Rum, weißer
200 g Schlagsahne
1 Prise(n) Zimt, (kann man auch weglassen)

Nährwerte pro Portion

kcal
286
Eiweiß
7,57 g
Fett
16,27 g
Kohlenhydr.
25,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 3 Stunden Gesamtzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten
Gelatine in kaltem Wasser einweichen. Kuvertüre im Wasserbad schmelzen. Eier trennen.
Eigelb, Zucker und Vanillinzucker schaumig schlagen. Kuvertüre und Rum dazugeben und unterrühren.
Gelatine ausdrücken, in einem kleinen Topf auflösen und unter die Eigelbmischung rühren. Zimt unterrühren. Etwas abkühlen lassen.
Sahne und Eiweiß getrennt voneinander steif schlagen. Zuerst die Sahne und danach das Eiweiß unter die Schoko-Eigelb-Mischung heben. In eine Schüssel füllen und mindestens 3 Stunden im Kühlschrank kalt stellen.
Wer keinen Zimt mag oder wem das zu weihnachtlich ist, lässt den Zimt einfach weg oder ersetzt ihn durch das ausgeschabte Mark einer Vanillestange. Aber auch ohne beides schmeckt die Mousse klasse. Ich esse sehr gerne warme Portweinpflaumen dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anna7585

Ich habe das Rezept schon einige Male ausprobiert, aber habe irgendwie das Problem, dass 2 von 3 mal mir die Masse gerinnt wenn ich die Sahne unterhebe...kann mir jemand einen Tipp geben woran das liegt? Ich verzweifle noch... mein Mann liebt die Mousse nämlich😊

13.05.2019 14:44
Antworten
Fletchman

Top Rezept!

19.03.2019 15:46
Antworten
Fletchman

Top Rezept! Ich bevorzuge immer noch etwas Himbeergeist mit in die Mousse. Super Konsistenz!

18.03.2019 18:10
Antworten
Insulaner15

Mein erster Versuch hat gut nach Zimt geschmeckt, muss man mögen (oder eben weg lassen/reduzieren). Aber mir und auch den Kollegen hats super geschmeckt, vor allem ist die Konsistenz super gelungen! Wird wieder gemacht ☆☆☆☆☆

06.03.2019 20:43
Antworten
Marley2011

OMG ... was für ein Gedicht... danke für das Rezept !

03.03.2019 07:03
Antworten
TBohrer

So ein mörderleckeres Mousse hab ich noch nie gegessen..... Das wird mein Standard dessert für weisse und dunkle Mousse au chocolat....Tausend dank! Frohe weihnachten! LG TINA

24.12.2007 09:26
Antworten
cuocoroma

Hallo Tina! Vielen Dank fuer das Kompliment! Dir auch frohe Weihnachten und alles Gute fuer 2008! LG cuocoroma

24.12.2007 14:08
Antworten
bailey-baby

Das war so lecker und mit etwas geduld auch gar net so schwer...bin nicht der Held im Umgang mit Gelantine aber es ist etwas geworden...freu..und schmeckt auch ohne zimt und mit nem Löffel Amaretto

23.09.2007 21:50
Antworten
kopsy

Die Mousse au Chocolat hat wirklich wunderbar geschmeckt. Ich habe den Zimt weggelassen und statt Rum habe ich Orangenlikör genommen. Die Zubereitung ist unkompliziert und das Ergebnis toll! Werde ich demnächst wieder machen.

23.07.2007 11:05
Antworten
sunshine1311

Hihi dieses Rezept kenne ich, und ist sowas von lecker. Das gab es bei uns Weihnachten zum Nachtisch.

06.03.2007 15:31
Antworten