Backen
einfach
Fisch
Frühling
Hauptspeise
kalorienarm
Kartoffeln
Saucen
Schnell
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Sesamkartoffeln mit Kabeljau - Sauce

Leichte Küche für den Sommer

Durchschnittliche Bewertung: 3.45
bei 18 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 05.03.2007 250 kcal



Zutaten

für
3 Möhre(n), in Scheiben
2 EL Erbsen
250 g Kabeljaufilet(s), in Würfel geschnitten
2 TL Olivenöl oder Rapsöl.
200 ml Gemüsebrühe
4 EL Frischkäse oder Rama Cremefine zum Kochen
1 EL Petersilie, fein gehackt
3 kleine Kartoffel(n)
1 EL Olivenöl
1 EL Sesam
1 Prise(n) Salz oder Fleur de Sel
1 Zitrone(n)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Als erstes die Kartoffeln (am besten schmecken Kartoffeln aus frischer Ernte, hier kann man auch gut die Schale mitessen!) waschen und ungeschält in der Mitte aufschneiden. Ein Backblech mit Olivenöl bestreichen und mit Sesam und Salz ( wenns besonders fein sein soll, mit Fleur de Sel) bestreuen und die Kartoffeln mit der angeschnittenen Seite auf das Blech legen und je nach Größe ca. 20 - 30 Minuten bei 150 Grad im Backofen garen lassen. Manchmal kommt es auf die Kartoffelsorte an, wie lange es braucht, deshalb besser erst mal mit einem spitzen Messer testen. Die Kartoffeln zu der Kabeljausauce servieren.

Kabeljau in Würfel schneiden und in etwas Zitronensaft marinieren, danach abtupfen.
Den Fisch im Öl kurz anbraten und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Das Gemüse zum Fisch geben und mit der Gemüsebrühe aufgießen. Zum Kochen bringen und sofort von der Herdplatte ziehen.

Frischkäse zugeben und ohne Hitze 3-4 Minuten durchziehen lassen. Fein gehackte Petersilie zum Servieren auf die Kabeljausauce streuen.

Dazu passt ein frischer Salat.

Das Rezept ohne Salat hat ca. 250-300 Kalorien (wenn mit Rama Cremefine gemacht, mit Frischkäse jedoch mehr).

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Haselmaus0_11

Habe heute ein Rezept gesucht für`s Abendbrot und habe dieses Rezept gefunden.Es ist mal etwas anderes und hat super lecker geschmeckt. Das wird es jetzt bei uns öfters geben.

25.09.2013 20:07
Antworten
zi52tau

Habe heute das Rezept nachgekocht und ebenfalls die doppelte Menge an KArtoffeln genommen. Da ich keine Erbsen hatte, habe ichzu den Möhren noch eine Pastinake in Scheiben dazugegeben und mit Frischkäse verfeinert. Eine sehr schmackhafte und leichte Sache, die man auch gut im November essen kann.

15.11.2011 14:00
Antworten
Käswiffchen

Super leckere Kartoffeln! Ich habe das Rezept für vier Personen gemacht. Bei der Sauce hatte ich etwas Probleme. Sie war mir einfach zu dünn, obwohl ich Frischkäse unter gezogen hatte. Bei der doppelten Menge werde ich im Verhältnis nächstes Mal höchstens 250 ml Gemüsebrühe nehmen - dann wird es bestimmt perfekt ;-)) LG, käswiffchen

21.08.2010 09:50
Antworten
McPico

Hallo, Das Gericht habe ich nachgekocht. Ich fand es sehr lecker. Ich habe es mit Frischkäse gemacht. Die Kartoffeln haben aber länger als angegeben gebraucht oder so waren halt zu groß. Aber trotzdem war es lecker. Markus

18.08.2009 20:02
Antworten
poucette

Ein echt leckeres Gericht! Ich würde allerdings auch unbedingt auf Cremefine verzichten, denn gerade der Frischkäse gibt dem Gericht den feinen Geschmack. Ich stimme den anderen zu: Die Angabe der Kartoffeln ist auch aus meiner Sicht zu gering, die für die Sauce angegebene Flüssigkeitsmenge dagegen zu hoch. Ansonsten würde ich von zu dominanten Gewürzen bei diesem Gericht Abstand nehmen, da der wirklich feine Geschmack sonst verloren geht. Ich habe übrigens auch noch auf die Erbsen verzichtet, Möhren passen dagegen hervorragend. LG, poucette

19.10.2008 09:56
Antworten
donn

Hallo, ich würde Cremefine von Rama nicht benutzen siehe folgenden Artikel Mit freundlichen Grüßen donn Rama Cremefine zum Schlagen“ ist Sahne-Ersatz aus Pflanzenfett und Milch und will eine „moderne“ Alternative für „die leichte Küche“ sein. Die Begründung: Die Kunst-Sahne hat 11 Prozent weniger Fett als Schlagsahne. Dafür kostet sie fast doppelt so viel. Doch sie ist weder besser, noch gesünder. Im Gegenteil, sie enthält eine ganze Reihe Zusatzstoffe, nicht näher definiertes Aroma und zu viele gesättigte Fettsäuren. „Rama Cremefine zum Schlagen“ ist vor allem als eines: ein Werbetrick, der Verbrauchern das Geld aus der Tasche zieht. Beschweren Sie sich direkt beim Hersteller Unilever über das Märchen von der „besseren Sahne“! Hersteller: Unilever Produkt: Rama Cremefine zum Schlagen Verbraucherservice: Telefon: 040 34 93 0 Fax: 040 35 47 42 E-Mail: rama.service@unilever.com

13.09.2008 13:20
Antworten
allround

Ich habe heute dieses Gericht gekocht und für 3 Personen die doppelte Menge genommen, aber das war noch zuwenig. So gute Kartoffeln mit Fisch habe ich noch nie gegessen! Habe nur die Kartoffeln nach dem backen geschält, weil die Schale doch etwas zäh war (waren keine ganz neuen) und in die Soße Frischkäse mit Kräutern gerührt. Es war fantastisch :-), kommt in mein Kochbuch. LG allround

22.08.2008 22:54
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, das Rezept hört sich sehr interessant an, aber wirklich nur 3 kleine Kartoffeln? Das erscheint mir im Verhältnis zu den anderen Zutaten etwas wenig (jetzt kommt es natürlich drauf an, wie man kleine Kartoffeln definiert!?!) Liebe Grüße kgaul

21.08.2008 19:06
Antworten
a_doernchen

Sehr leckeres, leichtes Rezept. Um noch mehr Kalorien zu sparen, geht auch Magerquark. ;o) Zum vorhergehenden Kommentar (damit nicht jeder bei wiki schauen muss): HARISSA ist eine aus Tunesien stammende, scharfe Gewürzpaste aus frischen Chilischoten, Kreuzkümmel, Koriandersamen, Knoblauch, Salz und Olivenöl.

21.08.2008 10:09
Antworten
Giphtzwerg

Wirklich sehr lecker und mal was anderes als Kräuterrahm zu Kartoffeln! Ich hab die Kabeljausauce noch mit etwas Harissa und frischen Gartenkräutern abgeschmeckt und über die Kartoffeln vorm Servieren noch ein paar Tropfen gutes Olivenöl getan.

16.08.2008 06:50
Antworten