Snickers - Kuchen


Rezept speichern  Speichern

der erste und einzige seiner Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.04
 (52 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

50 Min. normal 05.03.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

125 g Butter
100 g Zucker
100 g Mehl
¼ Pck. Backpulver
2 große Ei(er)

Für den Belag:

200 g Erdnussbutter, mit Stückchen
100 g Mascarpone
2 EL Zucker
500 ml Milch
1 ½ Pck. Puddingpulver (Schokolade)
150 g Erdnüsse, geröstet und ungesalzen
300 g Sahne (Schlagrahm)
2 Pck. Sahnesteif
1 Pck. Vanillezucker
50 ml Sirup (Karamell)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 50 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Zu allererst eine Springform (ca. 25 cm Durchmesser) einfetten und den Backofen auf 175°C Umluft vorheizen.

Aus den genannten Teigzutaten einen Teig herstellen, diesen in die Springform streichen und ca. 20-25 Min. backen.

Sobald der Kuchen herausgenommen wurde, den Pudding mit dem 1/2 Liter Milch und den 2 EL Zucker nach Packungsanweisung zubereiten, anschließend kurz auskühlen lassen. Währenddessen die Erdnussbutter mit der Mascarpone ordentlich verrühren. Nun den Rand der Springform lösen und wegnehmen.
Den Kuchen zuerst mit der Erdnuss-Mascarpone-Creme bestreichen. Dann die Haut, die sich auf dem Schokoladenpudding gebildet hat, wegnehmen (darf man so essen, wenn man will). Den Schokoladenpudding nochmals kräftig durchrühren und vorsichtig auf den Kuchen streichen. Darüber ungefähr die Hälfte der Erdnüsse streuen und den Kuchen einmal völlig auskühlen lassen.

Wenn der Kuchen ausgekühlt ist macht man sich an die letzte Schicht. Die Sahne mit dem Sahnesteif und dem Vanillezucker sehr steif schlagen, dann Spritzer für Spritzer Karamellsirup hinzugeben. Dabei stets weiterschlagen, bis ca. 30 ml Sirup verbraucht sind und die Sahne dennoch steif ist. Die Karamell-Sahne nun nur noch auf den Kuchen auftragen. Diesen in den Kühlschrank stellen, bis er gegessen wird.

Vor dem Servieren noch mit den restlichen Erdnüssen und dem übrig gebliebenen Karamellsirup verzieren.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Maja56

Unglaublich lecker !! Wird immer wieder gewünscht ! Vielen Dank für das tolle Rezept ! LG....Maja 56

12.03.2019 22:30
Antworten
SteffiS35

Haben heute den Kuchen gegessen. Er war superlecker. Habe beim Teig nur 50gr Zucker genommen und beim Pudding ganz weggelassen. So war er nicht zu süss.. Danke für das tolle Rezept.

13.08.2018 18:51
Antworten
Marie-Lena

lo, meint ihr man könnte auch, statt pudding, ganache auf die ersnusscreme machen? die sahneschicht möchte ich ganz weg lassen, das ist mir zu viel.... LG

14.09.2017 21:51
Antworten
mrxxxtrinity

Sehr lecker. Leider ist mir beim Zubereiten der Sahne ein kleiner Fehler unterlaufen. In der Annahme, ich hätte eine 100 ml Sirupflasche in der Hand, habe ich der Sahne 100 ml aus einer 200 ml Flasche zugeführt. Somit wurde sie nicht steif, aber supersüß. Naja. Aber der Rest war klasse ;)

10.08.2017 14:31
Antworten
LiLaLuna511

superlecker, aber mächtig! Ich habe nur die Hälfte der Erdnüsse genommen und den Karamell Sirup oben weggelassen, dafür mit gehacktem Snickers verziert. Zu wenig Zucker bzw nicht süß genug war er bei uns nicht. Selbst die Kinder sagten, es sei sehr süß und konnten nicht mehr als ein Stück essen. Der Pudding war etwas instabil, den werde ich das nächste Mal auf eine Packung reduzieren, das reicht auch vollkommen. Ansonsten sehr, sehr lecker!

30.04.2017 10:03
Antworten
cbormann41

Wo kann ich denn den Karamellsirup kaufen?

06.11.2007 19:10
Antworten
estate13

Hallo! Den Sirup gibt es eigentlich in jedem gut sortierten Supermarkt wie Edeka oder Rewe. Den, den ich benutzt habe war von der Marke Monin, wenn dir das was sagt... Hoffe du findest ihn! Grüße, estate

06.11.2007 23:57
Antworten
liseli79

Da ich eine Snickers und Erdnussbutter süchtige bin, musste ich umbedingt dieses rezept ausprobieren. Familie und gäste waren alle von diesem kuchen begeistert, ist nichts übrig geblieben. Ich selbst liebe es. Das einzige was ich anders machen musste war die Sahne. Hier in Brasilien gibt es leider kein Sahnesteif und die Sahne selbst ist ganz anders zum schlagen, also hab ich einfach 2 B. Gelatine reingetan. Dann hab ich auch noch Ricotta statt Mascarpone genommen, weil es hier kein Mascarpone gibt. Vielen dank für so ein tolles rezept, werd es ganz sicher wiederholen.

15.10.2007 02:36
Antworten
-rosinchen-

Da muss ich mich aber wundern, dass den leckeren Kuchen hier noch niemand kommentiert hat! Das 1a erste Spitzenklasse, schmeckt richtig nach Snickers! Ich hab noch gekühlte Snickers in dünne Scheibchen geschnitten und obendrauf verteilt. Danke für das tolle Rezept!

12.07.2007 22:01
Antworten
estate13

Hey! Vielen, vielen lieben Dank für das tolle Feedback!!!!! Freut mich sehr, dass er dir so gut geschmeckt hat! Die Snickers-Dekoration sah bestimmt auch sehr kreativ aus :) LG, estate

13.07.2007 19:07
Antworten