Deutschland
Europa
Fleisch
Früchte
Gemüse
Party
Salat
Snack
Vorspeise
kalt
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Wurstsalat hessische Art

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 2.92
bei 10 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 min. normal 07.04.2001



Zutaten

für
450 g Fleischwurst
200 g Gewürzgurke(n)
4 Apfel
150 g Sahne, saure
Zitronensaft
Salz und Pfeffer
1 Zwiebel(n)
1 EL Mayonnaise

Zubereitung

Fleischwurst in Streifen schneiden. Gurke würfeln. Äpfel schälen, vierteln und in Scheiben schneiden, Zwiebel darüber reiben. Aus den restlichen Zutaten ein Dressing herstellen, darübergeben und alles vermischen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

tiebea

Schmeckt ganz, ganz lecker.Habe noch etwas Gurkensaft und eine Prise Zucker dazu gegeben.Meine Familie war auch begeistert.

18.11.2004 08:49
Antworten
danahexe

Ich muss sagen, hier hab ich wieder mal erkannt, wie unterschiedlich die Geschmäcker sein könne.
Probieren muss man alles keine Frage. Aber vielleicht muss man auch aus Hessen kommen, denn bei unseren hessischen Verwandten kam der Salat super an.
Danke sagt
die Danahexe

24.03.2006 16:44
Antworten
fallendesire

bin grade über das rezept gestolpert, weil mein freund so ein typischer fleischfresser ist*g* und ich was suche, was wir beide mögen könnten.

ich bin hessin, und ich würde es so nicht essen - liegt aber daran, dass ich keine fleischwurst mag ;) aber auch die version mit den äpfeln ist mir neu - in meiner fast-rhönischen heimat wird einfach wurst gestiftet, was halt über ist ansonsten eben auch fleischwurst, dazu gewürzgurken und gewürzte mayo.

aber ich werde das rezept speichern und bei gelegenheit mal mit kassler oder gekochtem schinken versuchen. wobei ich mir ohne äpfel das ganze auch gut mit salami vorstellen kann.

11.08.2006 16:26
Antworten
Sylv1802

Hallo,
bin gerade über das Rezept gestolpert (Zufallsrezept) - ich mache meinen "Fleischsalat" ziemlich genau so.(Bei uns geht das eben als "Fleischsalat" durch ;-) Und uns schmeckts sehr gut!

LG, Sylv

08.01.2007 15:00
Antworten
angelika2603

hallo

werde es ausprobieren, allerdings die zwiebeln nicht reiben. werden bei mir immer bitter. lieber in dünne ringe schneiden.

lg

angelika

26.10.2008 19:06
Antworten
elliker3000

Tipp : Wie man alles zusammen geniesen .. wie als Snack =)

Nehmt ein langens holzstäbchen und schneided die Wurst in runde stücke. Genau gleiche mit der gurcke.. steckt das auf den spiess macht die Sauce und dann könnt ihr euren Wurstsalat spiess noch mit einem oder 2 salatblätternvergrünern ^^ und in die Sauce stecken..

Mfg elliker

10.06.2010 18:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ob Hessisch oder Nichthessisch, da habe ich keine Ahnung, aber meinem Mann hat er sehr gut geschmeckt. LG Bianca

24.04.2015 16:03
Antworten
bijou1966

Hallo,

ich habe die Zwiebel auch nicht gerieben, sondern eine kleingeschnittene Schalotte dazu gegeben. Da ich immer nur säuerliche Äpfel daheim habe, weil ich keine süßen mag, hätte ich den Zitronensaft weglassen können, es war dann doch etwas zu viel Säure. Die Gurken haben ja auch noch ihr übriges dazu getan. Aber trotzdem war es ein sehr leckerer Salat, der auf jeden Fall wieder den Weg auf den Tisch finden wird. Dann jedoch mit einem kräftigen Bauernbrot. Hatte leider nur noch Toast daheim ;-) Kann mir diesen Salat auch gut auf einem Buffet vorstellen.

Hessisch oder nicht......der Salat hat im Rheinland Anklang gefunden ;-))

Liebe Grüße
Bijou.......

12.09.2015 15:04
Antworten