Amerikanische Pralinen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 20 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (20 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 04.03.2007 3621 kcal



Zutaten

für
25 g Kokosfett
300 g Schokolade, Vollmilch
200 g Schokolade, zartbitter
200 g Cornflakes

Nährwerte pro Portion

kcal
3621
Eiweiß
61,62 g
Fett
183,70 g
Kohlenhydr.
429,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Das Kokosfett und die Schokolade im Wasserbad schmelzen und dabei gut miteinander verrühren.

Die Cornflakes unter die Schokoladenmasse rühren, mit 2 Teelöffeln Häufchen auf Alufolie setzen und im Kühlschrank fest werden lassen.

Kleiner Tipp noch zum Schluss: macht die "Häufchen" lieber etwas kleiner.


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Annipa

Diese crossies sind sooo lecker! habe sie letztes Jahr schon gemacht und heute wieder. Sind super zu verschenken, schnell gemacht und im Winter werden sie auf der Terrasse schnell fest.

07.12.2017 09:21
Antworten
JenniBo90

Super lecker und einfache/schnelle Zubereitung. Ich habe die Crossis gleich in Papier-Pralinenformchen gemacht, hat Super geklappt. Danke für das Rezept.

15.04.2017 22:19
Antworten
Juliettetilitzky

50 bis 60 habe ich rausbekommen

19.12.2015 11:23
Antworten
Juliettetilitzky

ein Traum ich liebe die teile *.*

19.12.2015 11:22
Antworten
hdlleo

Wie viel Stück gibt das denn ungefähr???

16.12.2014 13:39
Antworten
Sey1706

Hi du, habe ich heute mal eben nebenher mit zwei Bekannten gemacht. Da es gerade so schön kalt draußen war, ist es fix fest geworden und war sofort zum naschen bereit. Klasse Rezept und so schön einfach. LG Sey

14.11.2007 18:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Warum nimmst du denn Kokosfett? Dadurch wird die Qualität der Schokolade gemindert. Dann kann man auch direkt Fettglasur nehmen. Besser ist einfach 2/3 der Kuvertüre auflösen im Wasserbad dann 1/3 Kuvertüre hacken und in die ausgelöste Kuvertüre geben. Kuvertüre bis auf 32°C ´runtertemperieren dabei immer mal wieder umrühren. Temperatur kann man mit dem Finger messen. Muss etwas kälter als der Finger sein aber nicht viel. Kornflakes rein Häufchen machen im Kühlschrank fest werden lassen.

12.08.2007 11:55
Antworten
MingYongxin

Sorry, dass ich so spät auf diesen Kommentar antworte, aber ich denke es könnte für spätere User dennoch nützlich sein... Ich denke mal, das Kokosfett kommt rein, da Fett ja bekanntlich ein Geschmacksträger ist und so auch den Geschmack verbessert. Außerdem wird meiner Meinung nach so auch die Konsistenz etwas geschmeidiger. Nur mit Schokolade wird das Ganze nicht so lecker, finde ich. LG, Ming Yongxin

01.11.2011 04:10
Antworten
kleines-chaos

ich glaube das Kokosfett hat was mit der Konsistenz und der Optik zu tun. Ohne (so mache ich sie sonst immer) glänzen sie nicht und sehen weniger geschmeidig aus. Aber geschmacklich sollte die Menge an Zusatzfett keine sonderlichen Auswirkungen haben (ich fand zumindest nicht, dass es anders schmeckte...)

12.03.2013 20:24
Antworten
firegirl0278

hallo romanasylvia das ist ein tolles rezept, mein mann macht das immer aus reste schokolade und cornflakes, wenn wir mal wieder nen "süßen zahn" haben. ist echt schnell zubereitet und besser als die zukaufenden "häufchen". lg fire

07.03.2007 08:21
Antworten