Brokkoligratin mit Knoblauchsahne


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.96
 (22 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 08.07.2002 454 kcal



Zutaten

für
500 g Brokkoli
3 Kartoffel(n), gekocht
2 Zwiebel(n)
3 Zehe/n Knoblauch
50 g Kasseler, geräuchert
100 ml Milch, fettarme
100 ml Sahne
2 Ei(er)
100 g Käse, gerieben
Öl (Olivenöl)
Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
454
Eiweiß
25,32 g
Fett
26,53 g
Kohlenhydr.
27,96 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Backofen auf 200 Grad vorheizen (Umluft: 170 Grad).

Brokkoliröschen in Salzwasser ca. 1 Minute kochen lassen, anschließend in einem Sieb abtropfen lassen. Kartoffeln ungeschält kochen, anschließen pellen und in Scheiben schneiden.

Den Boden einer feuerfesten Form mit Öl einstreichen. Kartoffelscheiben und Brokkoliröschen in der Form verteilen. Zwiebeln in kleine Stückchen schneiden und mit dem gepressten Knoblauch in einer Pfanne anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Kasslerwürfel über dem Brokkoli verteilen. Milch, Sahne, Eier, Salz , Pfeffer und geriebenen Käse mischen und über das Gemüse geben.

Im Backofen ca. 15-20 Minuten goldbraun überbacken.
Dazu passt frischen Baguette oder Ciabattabrot.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bianat

Hab das Gratin heute gemacht. Von mir gibt es fünf Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐. Das war so lecker. Mein Mann war begeistert. Gibt es jetzt sicher öfter. Werde es mal mit Rosen - oder Blumenkohl probieren LG Petra

26.02.2021 19:10
Antworten
utekira

Hallo, ohne Kassler dafür etwas rauchsalz, sehr lecker. Lg Ute

05.12.2017 16:23
Antworten
Lindi_Shfr

Ich liebe liebe liebe dieses Rezept! Gibt es fast wöchentlich bei uns. Nehme immer noch eine Knoblauchzehe mehr und brate das gewürfelte Kassler zusammen mit den Zwiebeln und Kassler an :-)

01.12.2017 21:22
Antworten
Pussycat71

Hat uns sehr gut geschmeckt. Habe das Kasseler durch Schinken ersetzt (hatte keins da) , wirds sicher noch mal geben.

30.01.2016 21:47
Antworten
Gelöschter Nutzer

War wirklich sehr lecker. Wir haben allerdings das Kassler weggelassen und das ganze als Beilage zu - in der Pfanne gebratenen - Goldbarschfilets gereicht. Ein Lob von uns allen. Danke für dieses Rezept. Viele Grüßle Perlchen

17.08.2014 21:39
Antworten
Jennifer_83

Wirklich ein leckerer Auflauf. Die angegebene Portion war für meinen Verlobten und mich perfekt. Ich habe lediglich ein Ei für die Soße genommen, was m.E. völlig ausreichend war. Vergessen darf man aber nicht, die Soße kräftig zu würzen! VG

07.02.2007 07:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hi! Es ist mir zum ersten Mal ein Gratin gut gelungen! Die Sosse hat sich lecker um die Röschen gelegt und ist nicht wässrig geworden! Habe anstelle Kasseler knusprig gebratenen Speck dazugegeben! Mit eigenem Brokkoli scheckt es natürlich viieell besser! Steffi

21.08.2006 15:46
Antworten
Hilde11

Hallo, heute Abend probiert und für sehr lecker befunden. Ich habe nur das Kassler weggelassen, dafür eine Kartofffel mehr genommen und noch einen Mozzarella in Scheiben darüber gelegt. Wir brauchten kein Brot dazu. Es hat so gereicht und gut geschmeckt. Danke für das Rezept! LG Hilde

13.06.2005 22:08
Antworten
Greta

Hallo !! Muss ich auch mal ausprobierern ich liebe Brokkoli :-)) liebe Grüsse Greta

09.09.2004 09:32
Antworten
Mariatoni

Oh, das war lecker. Hat sehr gut geschmeckt. Tolles Rezept. Vielen Dank. LG, Mariatoni

06.05.2004 01:42
Antworten