Fleisch
Hauptspeise
Rind
Nudeln
Auflauf
Schwein
Gluten
Lactose

Rezept speichern  Speichern

Straßburger Auflauf

Nudelauflauf mit Pfiff

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 1.227 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.03.2007 1140 kcal



Zutaten

für
200 g Bandnudeln (oder andere Sorte nach Wahl)
1 große Zwiebel(n), gewürfelt
2 EL Öl
250 g Hackfleisch, gemischtes
⅛ Liter Rotwein
5 EL Tomatenmark
½ TL Thymian
½ TL Cayennepfeffer
1 ½ TL Salz
1 Becher Sahne
100 g Käse nach Wahl, geriebener

Nährwerte pro Portion

kcal
1140
Eiweiß
52,27 g
Fett
62,82 g
Kohlenhydr.
81,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Nudeln in Salzwasser bissfest garen. Anschließend abschütten.

Gleichzeitig die in Würfel gehackte Zwiebel in Öl anbraten, dann das Hackfleisch dazugeben und ebenfalls anbraten. Mit dem Rotwein ablöschen und mit Tomatenmark, Thymian, Cayennepfeffer und Salz abschmecken. Dann die Nudeln unterheben. In eine gefettete Auflaufform geben. Käse und Sahne darüber verteilen. Im vorgeheizten Backofen bei 200 °C Umluft ca. 25 - 30 Minuten überbacken.

Heiß servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kimchichigae

Sehr gutes Rezept!!! Ich habe allerdings wegen der Kinder statt des Rotweins Gemüsebrühe verwendet.

04.06.2020 15:13
Antworten
Saarländerin75

Eins meiner Lieblingsessen. Ich nehme nur mehr Thymian und Wein. Zum Überbacken verwende ich Bergkäse. Sehr lecker. Danke....volle Punktzahl.

28.05.2020 17:31
Antworten
Kitsune75

An sich ein nettes Rezept, wenn es nicht so fett wäre. Ich hatte schon auf das Fetten der Auflaufform verzichtet, aber sollte ich es nochmal kochen, würde ich auch auf fettreduzierte Sahne zurückgreifen und vielleicht noch etwas Gemüse mit in den Auflauf geben. So lag der mir leider sehr schwer im Magen.

26.05.2020 11:06
Antworten
Mehl-ina

Unser absolutes Lieblingsrezept :)

25.05.2020 09:59
Antworten
bigbone01

Ist ja nicht in Stein gemeißelt das man Rotwein nehmen muss! Unangenehmer ist für mich die falsche Kochzeit der Nudeln. denn Bissfest kochen und dann noch ins Backrohr für 25-30 min sind sie Matsch und haben keinen Geschmack mehr. Würde ich empfehlen anzupassen. Auf halb fertig gegart - dann ist's ok.

24.05.2020 11:04
Antworten
aphrodite1981

Die fehlenden Kommentierungen sind mir ebenfalls ein Rätsel!Habe den Auflauf gestern gemacht und bin restlos begeistert!Ich koche sowieso gerne mit Rotwein und bei diesem Auflauf kam ich rotweingeschmackstechnisch wirklich optimal auf meine Kosten! Der wird bei uns auch fest ins Programm aufgenommen! Vielen Dank für das tolle Rezept! LG Aphrodite

13.01.2011 11:25
Antworten
engeltraumliesc

Ja das Rezept hört sich toll an, nur was macht man wenn da Kinder mitessen möchten

05.10.2017 08:12
Antworten
Chefkoch_Amelie

Hallo Engeltraumliesc, dann verwende statt Rotwein entsprechend Brühe, damit die Flüssigkeitsmenge gleich bleibt. Liebe Grüße, Amelie (Chefkoch.de / Team Rezeptbearbeitung)

05.10.2017 10:56
Antworten
Fredilein

Auch eine Lösung ist statt dessen etwas Traubensaft.

05.10.2017 19:27
Antworten
kuss1

Hmmm warum dieses Rezept noch keiner komentiert hat ist mir ein Rätsel ich habe es ausprobiert und für sehr gut befunden, das wird es bei uns jetzt öfters geben.Danke für das tolle Rezept. Lg.Kuss1

16.10.2010 18:49
Antworten