Scharfe Hack-Tomatenpfanne nach Thai-Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.28
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 01.03.2007 757 kcal



Zutaten

für
300 g Duftreis, thailändischer
600 ml Wasser
2 große Zwiebel(n)
4 Knoblauchzehe(n)
2 EL Currypaste, rote
4 EL Erdnussöl zum Braten
500 g Hackfleisch, gemischtes
700 g Eiertomate(n)
1 TL Zucker
4 EL Fischsauce (Nam Plah)
1 Bund Koriander, frischer
evtl. Salz, zum Nachwürzen

Nährwerte pro Portion

kcal
757
Eiweiß
32,23 g
Fett
37,97 g
Kohlenhydr.
70,98 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Den Reis kurz in einem Sieb abbrausen, mit dem Wasser in einen Topf geben, aufkochen lassen und bei geringstmöglicher Hitze ca. 20 min. ausquellen lassen.

Inzwischen die Zwiebel in feine Streifen und den Knoblauch in feine Würfelchen schneiden. Die Tomaten einritzen, mit kochendem Wasser überbrühen und die Schale abziehen. Die Tomaten halbieren, Kerne mit einem kleinen Löffel entfernen und das Fruchtfleisch ebenfalls in Streifen schneiden.

In einem Wok oder in einer großen Pfanne das Erdnussöl erhitzen, die Currypaste dazugeben und kurz anbraten. Dann die Zwiebeln, den Knoblauch und zum Schluss das Hackfleisch dazugeben und alles so lange bei guter Hitze braten, bis das Hackfleisch krümelig ist und Farbe angenommen hat. Die Tomaten dazugeben, die Hitze reduzieren und die Hackpfanne bei geschlossenem Deckel ca. 10 min schmoren lassen, bis die Tomaten weich sind und etwas abbinden. Dann mit der Fischsauce und dem Zucker abschmecken und evtl. mit etwas Salz nachwürzen.
Den Koriander hacken und kurz vor dem Servieren unter die Hackpfanne heben. Mit dem Reis servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

PolisIngo

Einfaches aber köstliches Gericht. Gut und schnell unter der Woche zu machen. Danke!

04.01.2023 19:39
Antworten
fiffi6670

Hallo und guten Abend, das feine Rezept wurde heute Mittag umgesetzt. Für mehr Flüssigkeit habe ich ein kleines Päckchen passierte Tomaten eingerührt. Uns hat ein bisschen mehr Schärfe gefehlt, beim nächsten Mal werden 3 Esslöffel Paste verarbeitet. Grüsse Ursula

08.12.2022 18:04
Antworten
tamalowi

Hallo! Einfach, schnell und super lecker, was möchte man mehr?! Ich habe eine Dose gehackte Tomaten und ein kleines Päckchen Kokosmilch dazu gegeben, so passte die Sossenmenge gut für unseren Geschmack... Danke und fünf Sterne und schöne Grüße von Tanja

03.12.2022 12:41
Antworten
noveli

Hallo sehr leckeres Rezept habe noch Zitronengras und Kaffirblätter klein geschnitten und dazugegeben . Von uns 5Sterne. Lg. Noveli

01.12.2022 17:23
Antworten
SchackSchirack

Mit Verlaub, aber der Geschmack von Worcestershire Sauce hat mit dem von einer Fischsauce soviel zu tun, wie Äpfel mit Birnen! Das sind zwei völlig unterschiedliche Geschmacksrichtungen. Fischsauce ist eigentlich nicht zu ersetzen, allenfalls könnte man vielleicht Sojasauce verwenden. Es gibt Fischsauce in relativ kleinen Gebinden in jedem Supermarkt, im Kühlschrank hält sie ewig und sie wird so gut wie für jedes thailändisches Rezept gebraucht.

02.12.2022 15:49
Antworten
knuck

super lecker.

11.09.2010 11:05
Antworten
winterhexe

Hallo, sehr schönes, schnelles Rezept. Allerdings hat mir die Flüssigkeit gefehlt. Habe deshalb noch passierte Tomaten dazugegeben. Söhne fanden es ebenfalls lecker. LG winterhexe

09.08.2007 12:34
Antworten
Sivi

Hallo Winterhexe, die Saucenmenge hängt natürlich von den verwendeten Tomaten ab. Sollte Flüssigkeit fehlen, ist das mit den passierten Tomaten eine gute Idee! LG, S.

09.08.2007 16:30
Antworten
Gelöschter Nutzer

Richtig leckeres Rezept, und für Faulpelze wie mich kann man auch gut auf Dosentomaten ausweichen. Zusätzlich noch einen halben Stengel Zitronengras kleingehackt und dazu - mjammmjamm! 4 Sterne :-)

30.03.2007 12:20
Antworten
viechdoc

Hallo Sive , minimaler Aufwand , super Ergebnis , Nur den Knoblauch mussten wir als Dienstleister weglassen . Dieses tolle Rezept verdient die volle Punktzahl , auch wenn die nach der neuen Bewertungsmethode nicht gleich auftaucht . Danke für diese geniale Bereicherung des Küchenzettels sagt der viechdov

05.03.2007 20:39
Antworten