Braten
Hauptspeise
Meeresfrüchte
Mehlspeisen
Snack
Vorspeise
raffiniert oder preiswert
warm
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Krebse auf Eierkuchen

Kommentare
Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

glutenfrei

40 min. simpel 01.03.2007



Zutaten

für
100 g Mais, gemahlen
50 g Amarant, gemahlen
50 g Naturreis, gemahlen
1 Prise(n) Salz
1 Prise(n) Zucker
Muskat, frisch gerieben
3 Körner Pfeffer, gemörsert
1 TL Kräutersalz
125 ml Milch
3 Ei(er)
250 ml Mineralwasser, kohlensäurehaltiges + evtl 100 ml
Olivenöl, zum Braten
250 g Krebse (Flusskrebsfleisch)
2 EL Butter
½ Tasse Ananas, klein gewürfelt
2 EL Kokosnuss, geraspelt
5 cm Tomatenmark, a. d. Tube
Wasser
½ TL Curry, ohne Salz
Kräutersalz
4 EL Sahne

Zubereitung

Zutaten von Mais bis 250 ml kohlensäurehaltiges Mineralwasser zusammen verrühren, 30 min ruhen lassen, evtl. noch Wasser zugeben.
Die ersten Eierkuchen in Öl ausbraten, die nächsten dann ohne Fett, da die Pfannen dann heiß genug sind. Warmstellen.

Das Krebsfleisch in die zerschmolzene Butter + nach kurzer Zeit Ananas, Kokosnuss + das mit wenig Wasser aufgelöste Tomatenmark dazu. Auf kleiner Hitze einige Zeit ziehen lassen, mit Curry + Kräutersalz sehr pikant abschmecken; zuletzt soll das Krebsfleisch alle Feuchtigkeit gut aufgesaugt haben, die Sahne blitzschnell dazu gerührt + auf einem Eierkuchen servieren. Werden ca. 8 à 20 cm Eierkuchen + 4 Portionen mit Krebs.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare