Curryreispfanne mit Chili, Paprika und Gambas im Backteig


Rezept speichern  Speichern

schnell und einfach, leicht variierbar, Kreation von Ed

Durchschnittliche Bewertung: 4.38
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 01.03.2007



Zutaten

für
120 g Reis
1 Pck. Gambas (im Backteig; Fertigprodukt) oder Schrimps etc. (evtl. auch ohne Backteig)
1 kleine Zwiebel(n)
1 Knoblauchzehe(n)
1 Paprikaschote(n), (Farbe egal)
1 Chilischote(n)
Currysauce
100 ml Gemüsebrühe, (ca. 100 - 150 ml)
etwas Käse, geriebenen
Salz und Pfeffer
Paprikapulver, (scharf)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst setzt man den Reis auf und kocht ihn.
Außerdem schiebt man die Gambas in den Ofen (Zeit siehe Verpackung).
Währenddessen schneidet man die Zwiebeln in kleine Würfel und die Paprika sowie die Chili je nach Geschmack in kleine bis mittlere Würfel.

Dann lässt man die Zwiebel und die klein gepresste Knoblauchzehe in einer Pfanne in dem Öl glasig angehen. Darauf gibt man dann einen Teil der Paprika und der Chilischote. Anschließend kann man den Reis dazugeben. Jetzt etwas von der Currysauce (Menge nach Geschmack) darüber verteilen und umrühren.
Nun gibt man, damit der Reis nicht zu trocken wird, zuerst die Gemüsebrühe und nach einer kurzen Zeit den Käse hinzu und lässt das Ganze kurz vor sich hin köcheln.
Als nächstes kann man die restlichen Zutaten unterheben (Gewürze, Paprika, Chili, Gambas aus dem Ofen und noch mal etwas Currysauce). Zuletzt noch mal die Pfanne mit einem Deckel abdecken und kurz ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Jessi080482

Was für eine Currysauce habt ihr genommen?

19.05.2016 13:51
Antworten
iwigisi

Sehr leckeres Gericht. Schnell und einfach zuzubereiten. Ideal für den Wok, so wie ich es getan habe. Werde es bestimmt öfter machen.

31.01.2011 10:57
Antworten