Auflauf
Geflügel
Gemüse
Hauptspeise
Herbst
Kartoffeln
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pesto - Hähnchen mit Gnocchi

Durchschnittliche Bewertung: 3.91
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 01.03.2007



Zutaten

für
500 g Hähnchenfilet(s), in dünne Streifen geschnitten
500 g Gnocchi, Kühlregal oder selbst gemacht
100 g Champignons, fein geschnitten
2 Paprikaschote(n), rot und gelb, ein geschnitten
1 Glas Pesto
1 Becher saure Sahne
Kräuter nach Geschmack
Senf, körniger oder Dijonsenf (nach Geschmack)
Olivenöl
Salz und Pfeffer
2 Stange/n Lauch, in feine Streifen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Den Pesto mit der sauren Sahne vermischen und in einem Topf für ca. fünf Minuten auf kleiner Flamme köcheln lassen, das gelegentliche Umrühren nicht vergessen! Dann die fein geschnittenen Paprikaschoten und ca. ein Drittel vom Lauch dazugeben und für weitere 10 Minuten weiterköcheln lassen.

Nebenbei das Öl in einer Pfanne oder einem Wok heiß werden lassen und das Hähnchenfleisch zusammen mit dem Senf und den Kräutern kurz anbraten. Die Pilze und den restlichen Lauch dazu geben und auf Mittelhitze weiterkochen lassen. Auch hierbei das Rühren nicht vergessen! Nach ca. 10-15 die Pestosauce zu dem Fleischgemisch geben und weiter köcheln lassen.

Wasser zum Siedepunkt erwärmen und Öl dazugeben. Die Gnocchi einlegen und kochen lassen bis sie an der Oberfläche schwimmen.

Mit einer Schöpfkelle aus dem Wasser nehmen, abtropfen lassen und in eine Auflaufform füllen. Das Hähnchengemisch dazu geben und im den vorgeheizten Ofen (ca. 200 Grad Celsius) für ca. 30 Minuten auf der mittleren Schiene backen lassen.

Tipp: Das Fleisch wird zarter, wenn es vorher in einem Senf-Öl-Gemisch für mindestens zwei Stunden mariniert wurde.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dorem

Das Rezept hört sich vielversprechend an. Allerdings muss ich mich Mildred anschließen - das in Streifen geschnittene Hühnerfleisch zuerst 10-15 anbraten, dann weiterköcheln und dann noch ins Rohr für 30 Minuten bei 200°? Das Fleisch wird so was von tot sein. Es ist mir unklar, weshalb man die Masse überhaupt noch ins Backrohr geben muss.

30.06.2019 06:23
Antworten
Gulo1991

Super lecker, vielen Dank!

21.03.2018 17:07
Antworten
DR18

Es hat ganz gut geschmeckt, allerdings war das Anfertigen ziemlich aufwendig und das Gericht ist mir ein wenig zu sättigend, sprich zu deftig. Finde die Gnocchi und das Fleisch zusammen zu viel.

08.03.2015 15:26
Antworten
Mildred

Hallo! Das Pesto-Hähnchen ist gerade in den Ofen gewandert. Ich bin schon sehr gespannt wie es nachher schmeckt. Allerdings bin ich mir noch nicht sicher, ob ich es wirklich eine halbe Stunde im Ofen lassen soll. Mir kam es beim probieren alles schon recht gar vor, wobei ich mich eigentlich an die angegebenen Zeiten gehalten habe. Der Geschmack hat mir aber beim probieren schon gut gefallen und ein Bild habe ich auch gemacht. Werde es in den kommenden Tagen einstellen! Danke für dieses Rezept! Viele Grüße von Mildred

04.04.2013 18:25
Antworten
Kampfkatze1

Vorab: es hat uns alles total gut geschmeckt, ein wirklich super Rezept. Mit der Zubereitung ging ich allerdings nicht so ganz konform. Was soll das bringen, wenn ich die Sauerrahmmischung erst 5 Minuten koche und dann mit Gemüse nochmals 10 Minuten und später immer weiter kochen. Da bleibt doch keine Flüssigkeit mehr übrig, wenn ich das so lange kochen lasse. Ich habe den Sauerrahm mit dem Pesto aufkochen lassen, dann Paprika und Lauch dazu und 2-3 Minuten kochen lassen. Es wird ja auch noch weich, wenn es überbacken wird. Bei den Zutaten habe ich die Menge des Pesto Genovese halbiert und in den Sauerrahm noch ordentlich Milch gegeben. Lg, Ingrid

01.07.2010 21:23
Antworten
MLCrash

Hat echt richtig gut geschmeckt!!! Gibts heute Abend nochmal! :) Ich hab allerdings den Lauch weggelassen weil meine Freundin den nicht mag, bissal Käse drauf hat auch nicht geschadet! Lecker!

20.04.2009 19:06
Antworten