Dessert
Kinder
Party
Schnell
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Selbst gemachter Wackelpudding

Durchschnittliche Bewertung: 4.31
bei 24 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 28.02.2007



Zutaten

für
1 Liter Saft nach Wahl (100% Fruchtgehalt)
12 Blätter Gelatine
etwas Wasser, heißes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Gelatine nach Packungsanweisung in etwas Flüssigkeit quellen lassen. Dann anschließend in eine Schüssel geben, etwas heißes Wasser darüber schütten und so lange rühren, bis sie sich auflöst.
Einen Teil des Saftes dazu geben und umrühren, dann den Rest des Saftes dazu geben und erneut umrühren. Die Masse zum hart werden nun mehrere Stunden kalt stellen.

Dazu am besten Vanillesauce reichen.

Hinweise: Ich würde nur 100% Saft verwenden. Traubensaft, Ananassaft und Kirschsaft sind der Renner - vor allem bei Kindern. Ich finde, es ist um Klassen besser als der gekaufte - zudem ist es gesünder.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Zaubermaus29

Wie lange hält sich dieser Wackelpudding? (Wenn er nicht vorher komplett gegessen wird :D)

21.08.2019 17:51
Antworten
Wolfskind1991

werd es heute mal ausprobieren mit wassermelone könnte ich mir bei der hitze gut vorstellen

27.07.2019 20:09
Antworten
Kamikajane

Gestern abend mit Töchterchen (2,5) zusammengemischt und heute morgen zum Frühstück probiert. Sehr lecker! Die Kleine liebt Wackelpudding und nun müssen wir ihn nicht mehr kaufen (ist auch viel zu viel Zucker drin!). Wir haben den Restsaft eines Sauerkirsch-Glases genutzt, für 200 ml 3 Blättchen Gelatine und es wurde wunderbar hart.

09.01.2018 09:40
Antworten
Silencepower

Viele nehmen Kirschsaft? Also 100%? Wo kauft ihr den? Reformhaus?

29.10.2017 01:00
Antworten
Cookeatenjoy

Schnell zubereitet und meine Tochter liebt den Wackelpudding.

20.04.2017 20:46
Antworten
Gelöschter Nutzer

nächstes mal nehme ich noch eine kleine änderung am rezept vor, ich werde 2 Gelatine Blättchen mehr verwenden, das das noch etwas fester ist lg der-kleine-koch ( foto ist bald da)

16.10.2008 14:12
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo , ich habe das den Feiner Wackelpudding Gestern Abend gemacht .. sehr zu empfehlen! Schmeckt gut, ist mit wenig Zucker und sehr leicht zuzubereiten! Ich habe mich für Annanas geschmack entschieden - und euch ein paar Fotos hinterlassen danke für das tolle Rezept der-kleine-koch

15.10.2008 11:05
Antworten
serbee

Hallo Hab die Goetterspeise letzte Woche mit Kirschsaft gemacht. Und dazu gabs Van. Eis----lecker!! Nie mehr Tueten-Goetterspeise :x) Gruesse serbee

16.11.2007 11:37
Antworten
Neko-Miko

So ungefähr mache ich es auch immer, wirklich besser als die gekaufte Götterspeise! Meist nehme ich gemahlene Gelatine und rühre diese direkt in einen Teil des Saftes, das wird 10 min später kurz in der Mikrowelle erwärmt, unter Rühren aufgelöst und dann mit dem restlichen Saft vermischt, klappt wunderbar. Hat auch den Vorteil, dass die Gütterspeise nur aus Saft besteht und man kein Wasser braucht :)

12.06.2007 02:51
Antworten
LadyRadnor

Wie viel Gramm gemahlene Gelatine nimmst Du denn für 1L Saft?

27.06.2015 14:20
Antworten