Backen
Gluten
Kekse
Lactose
Vegetarisch
Weihnachten
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Eierlikör - Spritzbäckerei

Weihnachtskekse, ergibt ca. 250 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 20 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 27.02.2007 3654 kcal



Zutaten

für
160 g Butter
210 g Puderzucker
1 Pkt. Vanillezucker
½ Vanilleschote(n)
260 g Mehl
70 g Speisestärke
⅛ Liter Eierlikör
1 Ei(er)
1 Msp. Backpulver

Nährwerte pro Portion

kcal
3654
Eiweiß
39,65 g
Fett
150,63 g
Kohlenhydr.
500,06 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Butter, Staubzucker, Ei und Vanillezucker rühren und das Mark der Vanilleschote unterrühren. Mehl und Speisestärke mischen und abwechselnd mit dem Eierlikör unter den Teig mischen. Mit dem Spritzbeutel auf ein mit Backpapier belegtes Blech Formen spritzen. Bei 160° Umluft ca 8 - 10 Min. backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eineRose84

kekse sind lecker, aber total verlaufen. das mühsam gespritzte muster ist dahin. trotzdem lecker

20.12.2018 20:24
Antworten
altbaerli

super wenn die Kekse schmecken lg. Gerhard

21.12.2018 17:56
Antworten
Sigrid649

Kann man die kekse auch mit braunem Zucker backen??

15.11.2018 20:25
Antworten
altbaerli

würde es einfach mal testen, gutes gelingen lg. Gerhard

16.11.2018 10:24
Antworten
altbaerli

ups gezählt habe ich die Kekse noch nicht lg. Gerhard

09.11.2017 19:57
Antworten
Satansb57

Hallo kann auch den Fleischwolf nehmen da ich rheuma in den händen habe lg margit

23.11.2009 14:34
Antworten
altbaerli

hallo murki der Teig soll nicht zu weich sein beim Aufspritzen lege wenn du den Spritzsack gefüllt hast vorher kurz in den Kühlschrank dann zerlauffen sie nicht danke für die Bewertung lg. gerhard

18.12.2007 09:23
Antworten
murki

Hallo! Habe die Plätzchen gerade gebacken, schmecken sehr lecker! Hatte aber doch so meine Probleme damit. Hatte noch nie Spritzgebäck gemacht. Da die Plätzchen beim Backen verliefen, war das Spritzmuster nicht mehr zu erkennen, auch nicht, nachdem ich nach dem 1. Blech die Tülle gewechselt hatte. Wozu dann der ganze Aufwand mit dem Spritzen, dachte ich mir und habe einfach Häufchne aufs Blech gesetzt. Das ergab schöne runde Kekse. Übrigens habe ich mehr Vanille an den Teig gegeben, 1/2 Schote schien mir etwas zu wenig zu sein. Nur schade um den "guten" Teig, den ich nicht mehr von den enttäuschenden Versuchen mit der Spritze abkratzen konnte!

17.12.2007 12:09
Antworten
altbaerli

hallo Biebie freut mich wenn die Kekse gelungen sind die schmecken auch sehr köstlich lg. Gerhard

11.11.2007 16:32
Antworten
Biebie15

Hallo die Plätzchen sind superklasse!! habe allerdings 400g Mehl und 100 g Mondamin genommen so konnte ich die plätzchen durch die Presse drücken und sie sind nicht verlaufen . LG Biebie

11.11.2007 16:25
Antworten