Spitzkohl


Rezept speichern  Speichern

aus dem Backofen

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (73 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

25 Min. normal 27.02.2007



Zutaten

für
1 Spitzkohl
125 ml Wein, weiß ( trocken )
125 ml Wasser
1 TL Salz
½ TL Koriander, (gemahlen )
½ TL Thymian, ( getrocknet ) oder einige Zweige frischen
Pfeffer
2 EL Öl
1 TL Butter oder Margarine
1 TL Mehl
1 Zwiebel(n), ( fein gehackt )
125 ml Sahne
1 TL Zucker
2 EL Petersilie, ( fein gehackt )

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Den Kohl putzen, vierteln und den Strunk herausschneiden. Die Kohlstücke waschen und gut abtropfen lassen.
Das Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kohlstücke hineinlegen und unter Wenden kurz anbraten.
Die Kohlstücke in eine große feuerfeste Form mit den Schnittflächen nach oben legen. Mit Pfeffer, Salz, Koriander und Thymian würzen.
Weißwein und Wasser mischen und über den Kohl gießen.

Die Form mit einem Deckel oder Alufolie gut verschließen.

Der Spitzkohl wird im vorgeheizten Backofen bei 200°C Umluft auf der zweiten Schiene von oben 40 Minuten gegart.

Den Spitzkohl aus der Form nehmen. Die Garflüssigkeit in ein Gefäß gießen. Den Kohl zurück in die Form legen und im Backofen warm halten.

In einem Topf die Butter zerlassen und die Zwiebel darin glasig dünsten. Das Mehl zufügen, gut umrühren. Nach und nach die Garflüssigkeit vom Kohl, sowie die Sahne zugeben. Dabei fleißig rühren, so dass sich keine Klümpchen bilden. Den Zucker einrieseln lassen und die Sauce ca. 5 Minuten leicht köcheln lassen. Abschließend die Petersilie einrühren, nach Belieben noch mal mit Salz abschmecken.
Den Spitzkohl aus dem Ofen nehmen und mit der Sauce übergießen.

Dazu schmeckt kurzgebratenes Fleisch und Salzkartoffeln.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Anniandi

Sehr lecker. Wird es wieder geben.

29.03.2021 08:54
Antworten
Lezazoo

Habe mich genau ans Rezept gehalten, außer, dass ich die Soßenmenge verdoppelt hab. Es gab Frikadellen und Pellkartoffeln dazu. Superlecker 👍. Mein Männchen mags bald wieder essen. Von uns ⭐ ⭐ ⭐ ⭐ ⭐

26.08.2019 17:28
Antworten
Kochmamsell-Mati

Hat uns sehr gut geschmeckt! Habe Weißwein/Wasser/Sahne... in ordentlich großzügiger Menge gleich zum Spitzkohl gegeben und erst am Ende der Garzeit die Sosse gebunden. Dazu musste der Spitzkohl auf einen Teller umziehen und erst da habe ich den Strunk an jedem Viertel entfernt. Das war gut so, sonst wäre er zerfallen, denn die Garzeiten variieren von Ofen zu Ofen und der Grösse des Spitzkohs! Ein leckeres Rezept, das wir gerne wieder kochen werden.

28.04.2019 18:36
Antworten
Viola-Vegan

Ein sehr leckeres Gericht! Ich habe es mit Hafersahne und ohne Weißwein (dafür mit Brühe) zubereitet. Das gibt es bei uns auf alle Fälle wieder mal!

18.01.2019 19:41
Antworten
ah1970

Danke für das Rezept, ich habe es mir nur etwas einfacher gemacht: Ich habe Zwiebeln und Speck in einem kleineren Bräter kräftig angebraten, die Kohlviertel dann auch und dann direkt mit Wein und Sahne, in die ich die Gewürze eingerührt hatte, abgelöscht. Im Backofen waren schon Drillingskartoffeln, die brauchen ja etwas länger. Die Formen passten nicht nebeneinander, daher habe ich bei 180° Umluft gebacken (mit Deckel). Nach 25 Minuten war der Kohl perfekt. Die Sauce natürlich ohne Bindung, aber lecker.

03.02.2018 19:34
Antworten
herzbaerchidame

Spitzkohl gibts bei mir nur noch überbacken. Ich verwende zwar andere Zutaten, aber die Grundidee ist aus diesem Rezept und dafür bin ich sehr dankbar. Früher hab ich ihn wie zerschnippelt, wie fast jeden Kohl, aber die Zeiten sind vorbei. Danke.

04.02.2008 14:00
Antworten
honeybunny16

Sehr leckeres Rezept. Ich habe zu dem Spitzkohl noch ein paar Möhren gegeben und dazu Spätzle gegessen. hat auch sehr gut gepasst. LG, honeybunny

31.01.2008 15:45
Antworten
jhattinger

War auch mein erster Spitzkohl und hat mich sehr überzeugt, war ganz köstlich und leicht (das bisserl Sahne vergessen wir jetzt mal....Auch mein Göga war begeistert, werden wir jetzt bestimmt öfter essen, weil es ja auch schnell geht und nicht viel kostet....Danke für das gute Rezept!

18.12.2007 15:39
Antworten
anna_johannette

Sehr lecker, ich hab gestern das erste Mal Spitzkohl gemacht, aber mit diesem rezept wird es den jetzt öfters geben, ich hab auch noch Käse drüber getan und den Kohl kurz überbacken, dazu gab es Kartoffeln und fertig war ein leckeres und günstiges Hauptgericht.

14.10.2007 17:08
Antworten
Schokoschock

Hallo Schmausimausi, wir haben gestern Dein Spitzkohlrezept gemacht. Hat seeehr lecker geschmeckt, allerdings für uns war zu wenig Gewürz dran. Wir haben nochmals gut nachgewürzt und alles ratzputz aufgegessen. Danke für das Rezept! LG Schokoschock

08.03.2007 16:13
Antworten