Backen
Kekse
Weihnachten
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Freundliche Blicke

das Rezept vom meiner Mama, ergibt ca. 50 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. normal 27.02.2007



Zutaten

für
250 g Butter, zimmerwarm
125 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
3 Eigelb
225 g Mehl
175 g Stärkemehl
1 Eiweiß
150 g Mandel(n), gehackt
6 EL Gelee, Johannisbeer-, rot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Min. Gesamtzeit ca. 45 Min.
Die Butter mit Zucker, Vanillezucker und Eigelb verrühren. Das mit dem Stärkemehl gemischte Mehl sieben und unterrühren. Den Teig kneten und walnussgroße Kugeln formen, in verschlagenem Eiweiß wenden und dann in den gehackten Mandeln rollen.
Die Bällchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen. Mit den Finger vorsichtig eine Vertiefung in die Kugel drücken und mit Gelee füllen, etwas Hagelzucker darüber streuen und bei mittlerer Hitze goldgelb backen.

Variante II:
Kein Eiweiß und keine Mandeln. Die gebackenen Plätzchen mit Eigelb bestreichen, dann später mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Bärchenknutscher

Hallo heilja, aber dann mit einer exotischen Marmelade, wie Ananas oder etwas anderem. LG Marie

12.10.2012 18:54
Antworten
heilja

Variante Drei: (die mache ich nämlich immer :-) ) statt in Mandeln in Kokosnussraspeln wälzen. Auch sehr lecker

06.11.2010 13:52
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo Setla, das Rezept hat mich durch meine Kindheit bis heute begleitetet und ich kann nicht darauf verzichten. Manchmal mache ich sie auch mitten im Jahr. Vielen Dank für deinen Kommentar. LG Marie

16.02.2010 18:16
Antworten
setla

Hallo Marie, habe die Plätzchen zu Weihnachten gebacken und war begeistert. Kenne sie zwar auch als Kulleraugen aber mit einen andern Rezept. Ich muss sagen das uns dein Rezept besser geschmeckt hat. Bewerte erst heute, weil ich mich kürzlich erst hier angemeldet habe. LG. setla

15.02.2010 15:58
Antworten
Bärchenknutscher

Hallo kochwusel, das Rezept hat viele Namen und stammt so ähnlich von einem Sanella Würfel in den 50er und würde eine wenig abgewandelt, mit Butter und Mandeln und meine Mutter sagte freundliche Blicke dazu. Meine Schwester und ich backen es heute immer noch so. LG Marie

04.04.2008 20:34
Antworten
Kochwusel

hallo bärchenknutscher ich kenne dieses rezept unter dem namen kulleraugen. schmeckt super lecker und ist einfach zuzubereiten. kann man auch mit anderen marmeladen befüllen. gruß vom kochwusel

04.04.2008 10:28
Antworten