Backen
Europa
Gluten
Kuchen
Lactose
Österreich
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Steyrischer Apfelkuchen

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. simpel 26.02.2007 7695 kcal



Zutaten

für
600 g Mehl (Type 405)
1 Pck. Backpulver
250 g Butter oder Margarine
50 g Zucker
1 Prise(n) Salz
⅛ Liter Milch

Für den Belag:

1 ½ kg Äpfel
125 g Zucker
1 TL Zimt
4 EL Zitronensaft
100 g Haselnüsse, fein gehackte
100 g Rosinen, in Rum eingelegte

Zum Bestreichen:

1 Eigelb
1 EL Wasser
200 g Aprikosenkonfitüre

Für die Glasur:

100 g Puderzucker
2 EL Zitronensaft
Fett für das Blech

Nährwerte pro Portion

kcal
7695
Eiweiß
93,04 g
Fett
314,66 g
Kohlenhydr.
1,129,50 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 2 Stunden
Aus Mehl, Backpulver, Butter, Salz und Milch einen Knetteig herstellen und diesen ca. 1 Std. kaltstellen.

Die Äpfel schälen und grob raspeln. Mit Zucker, Zitronensaft, Zimt, Rosinen und Haselnüssen gut vermengen.

Etwa 3/4 des Teiges ausrollen und auf ein gefettetes Backblech mit Rand geben. Die Apfelmischung darauf verteilen. Den restlichen Teig ausrollen und mit einem Teigrad Streifen davon schneiden. Diese Streifen als Gitter über den Kuchen legen. Eigelb mit Wasser verschlagen und das Teiggitter damit bepinseln.

Den Kuchen im vorgeheizten Ofen bei ca. 180°C bis 200°C ca. 35 bis 45 Minuten backen. Danach etwas abkühlen lassen.

Aprikosenkonfitüre erhitzen und das Kuchengitter damit bestreichen. Abschließend eine Glasur aus Puderzucker und Zitronensaft herstellen und den Kuchen damit überziehen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Smackscorp

Sehr guter Kuchen, allerdings war der Teig sehr schwer zu bearbeiten, da zu trocken. Beim nächsten Versuch werde ich mehr Milch in den Teig geben. Gibt es definitiv noch einmal!

11.10.2019 21:10
Antworten
kri_tisch

Ich kenne genau dieses Rezept schon seit fast 30 Jahre. Für mich definitiv der beste Apfelkuchen überhaupt, vor allem, wenn mit Schlagsahne serviert. Ein Traum

24.11.2018 23:57
Antworten
ayra

Tolles Rezept!!! Gibt es bei uns schon seit Jahren Gruß Bea

06.10.2018 13:17
Antworten
Leaduser

Gschmackig und gut!

16.07.2016 17:36
Antworten
SHanai

Tolles rezept!

28.03.2011 22:03
Antworten