Eiweiß-Omelette


Rezept speichern  Speichern

kalorienarm

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
 (78 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

5 Min. simpel 26.02.2007 406 kcal



Zutaten

für
5 Eiweiß
1 Ei(er)
2 Scheibe/n Kochschinken
50 g Käse, fettarmer, geraspelt
Salz und Pfeffer

Nährwerte pro Portion

kcal
406
Eiweiß
47,07 g
Fett
22,99 g
Kohlenhydr.
2,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 5 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Eiweiß und Ei in einer kleinen Schüssel verrühren. Salzen und pfeffern.

In einer großen antihaft- beschichteten Pfanne (wenn möglich ohne Fett) auf einer Seite anbraten. Wenn die Oberseite fest ist, wenden. Auf die Hälfte des Omelettes erst den gewürfelten Schinken und dann den Käse streuen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen. Die andere Hälfte des Omelettes darüberklappen und noch kurz braten, bis der Käse geschmolzen ist.

Dazu passt gemischter Salat.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Miamau

Hallo Sehr,sehr lecker und sättigend. Perfekt für die kohlenhydratarme Ernährung. Das werde ich mir öfter machen. 😋

01.04.2021 13:41
Antworten
JessiFinnBiene

Ich habe das Omelette meinem Sohn für die Kita gemacht. Er war total begeistert und ich muss ihm das wohl öfter machen. Ich habe noch etwas Kräuter zu den Eiern gemacht. War sehr lecker 5*

01.04.2021 11:04
Antworten
vanzi7mon

Hallo, ich hatte vom Sahne-Pfannkuchen 2 Eiweiß übrig und habe dieses Eiweiss-Omlett mit viel Artischocken und Möhren gemacht. Ging schnell und hat gut geschmeckt. FG vanzi7mon

31.03.2021 10:32
Antworten
GlücksKöchinEssen

@Dkirschner: Die Frage habe ich mir auch gestellt, aber es gibt ja Situationen, wo man Eiklar übrig hat, z. B. beim Backen von Kuchen oder Keksen, wo man häufig nur Eigelb benötigt. In dem Fall hätte man einfach eine (offenbar gute) Verwendung für das Eiklar, welches, zumindest bei mir, sonst häufig im Abfluss landet... 🙄

29.03.2021 18:40
Antworten
Rudolf_M

Einen Kuchen backen z.B. Das Rezept ist wohl eher als Resteverwertung von Eiklar gedacht denke ich mal.

30.03.2021 15:47
Antworten
villamirka

Danke fürs perfekte Rezept. Ich habe immer Eiweiß eingefroren und hatte gestern außer Schinken noch Tomaten- und Salatgurkenstückchen dabei. LG Claudia

01.09.2011 22:52
Antworten
maija2

Danke für das schöne Rezept! Hatte Unmengen an Eiweiß vom Nachtisch übrig und wusste nicht was ich damit machen könnte - da hat es sich angeboten dieses Rezept auszuprobieren. Habe es mit dünn geschnittenen Zwiebeln, Schinkenwürfeln unk Käse belegt - lecker!

08.01.2010 18:38
Antworten
blue5

Hat gut geschmeckt, bei mir war der Anlass wir bei kleinerica, dass ich vorher Tiramisu gemacht habe... ;) Perfekt zur Verwertung der 4 übriggebliebenen Eiweiß! Habe auch eine Tomate kleingeschnitten und untergerührt, außerdem einen Teil des Schinken in die Eimasse und einen Teil danach draufgegeben. Wird es sicher wieder geben, spätestens beim nächsten Tiramisu! ;) 4 Sterne!

14.07.2009 12:18
Antworten
honeybunny16

Ganz lecker. Noch schön mit Gemüse gefüllt eine gute und sättigende Mahlzeit :-)

23.12.2008 20:29
Antworten
Kirsch-Kokos

Das ist ein tolles Rezept. Gabs bei mir gestern und ich werds heute wieder machen, weil ich Tiramisu mache. Was man sozusagen beim Abendessen einspart kann ich mir dann fünffach beim Dessert wieder draufschlagen...*grins*.Ich hab noch eine Tomate kleingeschnitten und dazugegeben. Aber man kann ja noch so viele andere Zutaten zugeben. 5Sterne (endlich eine sinnvolle Verwertung meines Überhanges an Eiweiß, vielen Dank)!

20.06.2008 06:18
Antworten