Bewertung
(7) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
7 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 26.02.2007
gespeichert: 323 (1)*
gedruckt: 1.361 (2)*
verschickt: 21 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.05.2006
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Huhn
2 m.-große Zwiebel(n)
Knoblauchzehe(n), oder mehr
250 g Champignons, frische
250 g Kartoffel(n), vorw. festkochend
2 EL Gemüsebrühe, gekörnte
2 EL Hühnerbrühe, gekörnte
1 EL Erdnussbutter
4 EL Olivenöl zum Anbraten
  Salz und Pfeffer
250 g Reis (Basmati)
2 TL Currypulver
2 TL Olivenöl
  Chilipulver
  Basilikum
 evtl. Sahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden, den Knoblauch ebenfalls klein schneiden oder durchpressen. Das Huhn in 8 Stücke teilen und waschen. Die Champignons ebenfalls waschen und vierteln. Die Kartoffeln schälen und halbieren, in einer Schüssel unter Wasser verwahren.

Die Zwiebeln mit dem Knoblauch in einem großen Topf in etwas Olivenöl anbraten. Dann die Hühnerteile dazugeben und von allen Seiten anbraten lassen. Nach etwa 5 Minuten mit Wasser ablöschen, so dass alle Teile mit Wasser bedeckt sind, bei höchster Hitze zum Kochen bringen. Die Gemüsebrühe und die Hühnerbuillon dazugeben und ca. 10 Minuten bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel kochen lassen.

Den Reis einmal durchspülen und in einem mittelgroßen Topf mit Wasser (Pegel etwa 1 cm über dem Reis) auf höchster Hitze aufsetzen. 2 TL Salz und Olivenöl hinzugeben und unter Rühren bis zum Einsetzen der Bläschenbildung erhitzen. Den Topfdeckel mit einem Küchenhandtuch einschlagen und dicht aufsetzen. E-Herd: Die Platte abschalten und den Reis durch die Restwärme fertig garen lassen. Gasherd: Auf kleinste Flamme stellen, nach ca. 5 Minuten abschalten und fertig garen lassen.

Die geschälten Tomaten zerdrücken und zusammen mit den Kartoffeln in den großen Topf geben. Bei starker Hitze aufkochen lassen, dann die Champignons und die Erdnussbutter hinzugeben.
Das Ganze mit Salz, Pfeffer, Chili und Curry abschmecken, nach Belieben noch etwas Basilikum hinzugeben und bei mittlerer Hitze noch einmal 10 Minuten kochen lassen.

Bei Bedarf kann man die Sauce mit etwas Sahne verfeinern.

Den Reis auf einen flachen oder tiefen Teller geben und das "Bagdad-Huhn" auf den Reis.