Zitronentarte


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. pfiffig 25.02.2007



Zutaten

für

Für den Teig:

200 g Mehl
2 Ei(er)
60 g Butter
Fett, für die Tarteform
2 EL Semmelbrösel

Für die Füllung:

2 Zitrone(n)
4 Ei(er)
120 g Butter, weiche
180 g Puderzucker
50 g Speisestärke

Für die Dekoration:

1 Zitrone(n)
60 g Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Für den Teig die Butter in einem Topf etwas bräunen und kalt stellen.
Mehl auf die Arbeitsfläche schütten, eine kleine Mulde bilden. Kalte Butter in Flocken auf den Rad verteilen Eier und Zucker in die Mulde geben. Rasch zu eine Teig kneten. Abgedeckt min. 2 Stunden kühl stellen.

Anschließend den Teig auswallen und in die gefettete, mit Semmelbrösel ausgestreute 26er Form geben, mit einer Gabel mehrfach einstechen. Im vorgeheizten Ofen (180 Grad) auf der untersten Rille 10 Minuten vorbacken.

Für die Füllung Zitronenschale abreiben, Saft auspressen. Eigelb, Butter und Puderzucker schaumig schlagen, Zitronenschale und 6 El Zitronensaft dazugeben. Eiweiß steif schlagen und unter die Masse ziehen, Speisestärke darüber sieben und gut mischen. Die Masse auf den Teigboden streichen, im vorgeheizten Ofen, auf der zweiten Rille bei 180 Grad 25-30 Minuten backen.

Für die Dekoration die Zitronenschale, nur das Gelbe, abschälen und in ganz feine Streifen schneiden. Zucker in einem Topf karamellisieren, Zitronenstreifen zugeben, kurz umrühren und auf ein geöltes Blech oder auf Backpapier streichen, auskühlen lassen, grob hacken und auf die Tarte treuen. Evtl. noch mit etwas Puderzucker bestäuben.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

käsespätzle

Hallo, der gebackene Boden wurde etwas hart. Das fand ich nicht ganz so schön. Die Zitronenfüllung schmeckte frisch zitronig, hatte aber nach dem Backen einen Speckstreifen, das heißt , die obere Hälfte war schön locker, die untere Hälfte eine kompakte Masse. Die Karamelstückchen habe ich weggelassen. Die habe ich einfach nicht hinbekommen. LG käsespätzle

16.05.2008 13:58
Antworten