Gemüse
Hauptspeise
Vegetarisch
Saucen
raffiniert oder preiswert
Vegan
Winter
Herbst
Afrika
Marokko
Vollwert
gekocht
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Quinoa mit Kürbis und scharfer Tomatensauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.2
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 25.02.2007



Zutaten

für
1 Kürbis(se), geschält und gewürfelt
2 EL Olivenöl
300 g Quinoa
1 EL Olivenöl
2 Zwiebel(n), rot, gehackt
2 Knoblauchzehe(n), gehackt
2 EL Kreuzkümmel, gemahlen
2 EL Ingwer, frisch gerieben
1 Chilischote(n), rote, fein gewürfelt
400 g Tomate(n), geschält aus der Dose
100 ml Wein, rot
150 g Cashewnüsse
250 ml Wasser
2 EL Sojasauce (Tamari)
1 EL Ahornsirup
1 Bund Koriandergrün, gehackt

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Kürbiswürfel mit 2 EL Olivenöl, Salz und Pfeffer würzen. In eine flache Auflaufform geben und bei 190°C 45-60 min backen, bis der Kürbis weich ist, dabei 1-2 Mal wenden.

Quinoa mit 750 ml Wasser aufkochen und zugedeckt 20 min kochen.

1 EL Olivenöl erhitzen und Zwiebeln anbraten. Knoblauch, Kreuzkümmel, Ingwer und Chili zugeben und weitere 5 min braten. Tomaten und Wein zugeben und 10 min köcheln lassen.
Cashewnüsse, Wasser, Tamari und Ahornsirup im Mixer pürieren und unter die Tomatensauce rühren. Erneut aufkochen lassen, dann Koriander unterrühren.

Kürbis auf Quinoa anrichten und mit der Sauce darüber servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

rkangaroo

Hallo, danke für das Rezept! Ich hatte es für 2 Personen gekocht. Kürbis habe ich zuvor in der Pfanne gebraten, Koriander habe ich durch Petersilie ersetzt. Nach meinem Geschmack war es jedenfalls und ich fands recht lecker. Mein Mann war nicht so überzeugt davon. Ich bin z.Zt. dran ihn an Quinoa zu gewöhnen. Wird wohl noch einige Mahlzeiten dafür brauchen. Gruss aus Australien rkangaroo

15.06.2018 03:35
Antworten
pulleiaceus_angelus

Sehr leckeres veganes Rezept. Einzig bei der Tomatensauce hat mir ein wenig Würze (Salz, Sojasauce) gefehlt. Liebe Grüße, Anna

03.11.2011 09:42
Antworten
Peko40

Quinoa gibt es auch bei Gebana ( im Internet zu finden) .Dort werden nur Fair Trade Produkte gehandelt . Man weiß dann auch genau woher das Produkt kommt und das man zu 100% Kleinbauern unterstützt. Ein zusätzlicher Nutzen !

18.08.2010 17:11
Antworten
Mariasha

Also, bei uns gibt es Quinoa auch teilweise im REWE, auf jeden Fall aber auch im Real. Die Zubereitung ist auch echt einfach.

03.09.2009 12:05
Antworten
seichou

Quinoa ist eine Getreideart, die meines Wissens aus Südamerika stammt. Die Körner sind etwa hirsegroß, eher diskusförmig und haben einen leckeren nussigen Geschmack. Man kann Quinoa im Prinzip so wie Reis zubereiten (1:2 mit Flüssigkeit kochen) und auch so essen. Kann man im Bioladen normalerweise immer finden, ansonsten im Reformhaus oder gut sortierten Supermarkt.

30.07.2008 20:27
Antworten
Gemüsesalatfresserin

hallo mich würde interessieren was Quinoa ist (und wo man es kaufen kann)? lg, milena

18.02.2008 05:57
Antworten