Ernährungskonzepte
Fleisch
Früchte
Frühling
Gemüse
Resteverwertung
Salat
Snack
Sommer
Vorspeise
kalt
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Geflügelsalat mit Erdbeeren

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.04.2001



Zutaten

für
500 g Geflügelfleisch, gekocht
500 kleine Erdbeeren
1 TL Zucker
1 EL Wodka
125 ml Schlagsahne
2 EL Mayonnaise
Salz und Pfeffer, schwarzer
einige Salatblätter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Das Geflügelfleisch würfeln.

Die Erdbeeren in reichlich Wasser vorsichtig waschen und in einem Sieb gut abtropfen lassen. Stielansätze entfernen. Die Erdbeeren halbieren, in eine Schüssel geben, mit Zucker und Pfeffer bestreuen und vorsichtig vermischen. Mit Wodka beträufeln und an einem kühlen Ort 10 Minuten ziehen lassen.

Schlagsahne nicht ganz steif schlagen, die Mayonnaise unterheben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salatblätter waschen, trockentupfen und vier kleine Teller damit auslegen. Die Fleischwürfel unter die Erdbeeren mischen und anschließend auf die Teller verteilen. Salat mit der Sauce garnieren oder die Sauce separat dazu servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Dieser Salat war FANTASTISCH! Ich hab mir alle Finger danach geschleckt. Hatte allerdings keinen Wodka mehr und hab nen guten Rum genommen, n bissl Vanille rein, etwas Zitrone, frischen Oregano und Blattpetersilie dazu, weniger Sahne, auch die Hühnchenbrust habe ich mit frischem Ingwer eingerieben und gebraten. Ich weiß rückt so schon ein wenig vom Originalrezept ab, wäre aber ohne nicht auf diese gigantische Variation gekommen. DANKE

23.07.2004 14:25
Antworten
DKipper81

etwas eigenartige Kreation, aber habs trotzdem probiert und war begeistert...

11.07.2003 10:08
Antworten