Sopa de feijão - manteiga


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

Bohneneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 24.02.2007 399 kcal



Zutaten

für
200 g Bohnen, (kleine weiße Lima-Bohnen)
4 Kartoffel(n)
2 Süßkartoffel(n)
150 g Kürbis(se)
1 Zwiebel(n)
1 Bund Petersilie
5 EL Olivenöl
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Bohnen (es wird davon ausgegangen, dass sie frisch sind, getrocknete Bohnen müssen 4-5 Std. vorher eingeweicht werden) in einen Topf geben, reichlich mit kaltem Wasser bedecken und zum Kochen bringen. Den Topf zudecken, die Flamme auf kleinste Stufe herunterschalten und eine halbe Stunde weiter köcheln lassen, dann abgießen.

Den Kürbis und die beiden Kartoffelsorten schälen. Die Zwiebel und die Petersilie hacken und in 4-5 EL Öl in der Kasserolle leicht anrösten, dann die Bohnen zufügen, mit Salz und Pfeffer würzen und bei schwacher Hitze durchziehen lassen. Nach etwa 10 Min. die Kartoffelspalten und Kürbiswürfel hinzugeben und alles langsam aufkochen lassen. Weiter köcheln lassen, bis die Kartoffeln und der Kürbis gar sind. Gegebenenfalls ein wenig von dem Bohnenwasser nachgießen, doch sollte der Eintopf nicht zu flüssig sein.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

dornroeschen123

Tolles Rezept! Sehr lecker.

09.10.2019 21:23
Antworten
Parmigiana

Hallo, die Kombination Süßkartoffel-Kürbis-weiße Bohnen fand ich super. Danke und Grüße parmigiana

27.12.2018 18:41
Antworten
Marquitos

feijão manteiga ist ein bohnensorte , hat mit Kartoffeln und Kürbis gar nicht zu tun. Bei uns in Portugal ist diese bohnensorte sehr bekannt

16.12.2016 23:44
Antworten
j1a1b1

Ergibt tatsächlich einen geschmeidigen, buttrigen (phänomenalen) Geschmack! Habe die Konsistenz gegen Ende mit dem Kartoffelstampfer noch ein bisschen nach meinem Gusto bearbeitet.

22.10.2015 12:53
Antworten
heimwerkerkönig

Hallo Franz, hier ist nix mit Butter. Der Name kommt wegen der Kombi Kartoffeln, Süßkartoffeln und Kürbis, die im Eintopf verkocht, einen geschmeidigen, buttrigen Geschmack geben. lg heimwerkerkönig

19.02.2014 17:11
Antworten
fvk

Hallo, wo ist die Butter (manteiga = Butter) Gruß Franz

04.02.2014 23:55
Antworten