Backen
Brotspeise
Fingerfood
Herbst
Kinder
Party
Schnell
Snack
Sommer
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Hackfleisch - Brötchen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 24.02.2007



Zutaten

für
1 ½ kg Hackfleisch vom Schwein und Rind
250 g Feta-Käse, gewürfelt
200 g Käse (Gouda), geriebener
1 kl. Dose/n Kidneybohnen
1 kl. Dose/n Erbsen
1 kl. Dose/n Maiskörner
2 Paprikaschote(n), in kleinen Stücken
1 m.-große Zwiebel(n), gewürfelt
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
15 Brötchen zum Aufbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die gesamte Menge (1,5 kg) Hackfleisch in eine Schüssel geben und die Zwiebelwürfel hinzugeben. Die Erbsen, den Mais und die Kidneybohnen gut abtropfen lassen und ebenfalls in die Schüssel geben. Paprikastücke mit dem gewürfelten Feta und dem geriebenen Käse ebenfalls unterheben. Die Masse gut und gleichmäßig verkneten. Die Gewürze nach Geschmack dazugeben und nochmals gut vermengen. Die Aufbackbrötchen halbieren und mit der Hackfleischmasse reichlich belegen.

Die Brötchen nun auf ein Backblech geben und im vorgeheizten Backofen bei 200° Grad (Ober- und Unterhitze) ca. 30 Minuten überbacken. Sind die ersten Brötchen fertig, können die nächsten nachgelegt werden, denn es empfiehlt sich, niemals das gesamte Backblech mit den Brötchen zu füllen. Ein wenig Platz zwischen den Brötchen ist sinnvoll, damit die Feuchtigkeit verdunsten kann. Die Hackfleisch-Brötchen sind fertig, wenn der Käse im Hackfleisch goldbraun ist oder das Hackfleisch gut gebräunt ist.

Dies ist ein Snack, der warm wie kalt genossen werden kann und gerade im Sommer ein Hit ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

wienecke151

super lecker da ich bohnen und erbsen nicht so mag habe ich angedünsteten lauch und paprika genommen wenn man roten paprika nimmt siehts farblich gut aus lg angelika

19.04.2008 09:38
Antworten