Bewertung
(15) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
15 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 21.02.2007
gespeichert: 1.148 (8)*
gedruckt: 10.123 (246)*
verschickt: 63 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 30.12.2003
1.087 Beiträge (ø0,2/Tag)

Zutaten

2 kg Gurke(n), frische, 8 - 10 cm lang
3 Stängel Dill mit Samendolden
10  Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Meerrettich, ca. 8 cm lang
1/2  Peperoni
Johannisbeerblätter
10  Kirschbaumblätter
  Wasser, gekocht, abgekühlt
  Salz, grobes
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Gurken für 3 - 4 Stunden in Wasser (normales Leitungswasser) legen (so bleiben sie schön knackig).
Spitzen abschneiden, jede Gurke mit einem Messer 2 - 3mal anstechen (1 - 1,5 cm tief). Dann Dillstängel in ca. 10 cm lange Stücke schneiden, Knoblauchzehen schälen und halbieren, Meerrettichwurzel schälen, in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Eine Hälfte der Gewürze auf den Boden eines großen Glases legen, dann die Gurken, drauf wieder Gewürze.

Für den Sud braucht man für 1 Liter Wasser (gekocht und abgekühlt) 1 Handvoll grobes Salz.
Die Gurken mit Sud so aufgießen, dass sie zugedeckt sind, das Glas mit einem Stück Mull zudecken und so stehen lassen.
Bei der Hitze werden diese "Halbsalzgurken" in 2 - 3 Tage fertig. Dann in den Kühlschrank stellen.

Was am besten dazu schmeckt: Kartoffel schälen, würfeln, kochen, Wasser weggießen, salzen, ein Stück Butter rein und etwas gehackte Petersilie, Deckel drauf und energisch schütteln.