Mit Spinat gefüllte Hähnchenbrust


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.06
 (14 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

60 Min. normal 21.02.2007 538 kcal



Zutaten

für
300 g Blattspinat, TK (frischer ist natürlich besser)
3 EL Frischkäse, (Doppelrahmstufe)
4 Hähnchenbrustfilet(s)
1 Becher Sahne
1 Becher Crème fraîche
Salz und Pfeffer
2 EL Butter
2 EL Mehl
Muskat
Wein, weiß
Petersilie
Knoblauch
Zitronensaft

Nährwerte pro Portion

kcal
538
Eiweiß
42,87 g
Fett
35,05 g
Kohlenhydr.
11,80 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Den Spinat auftauen (blanchieren - wenn frisch), gut aus"wringen" und mit Salz, Pfeffer, Muskat und Knoblauch würzen. In einem Topf den Spinat und den Frischkäse geben und diesen langsam schmelzen lassen und beides gut vermengen.

In die Hähnchenbrustfilets Taschen einschneiden (seitlicher Schnitt) und die Spinatfüllung hineingeben. Die Öffnung mit Zahnstochern verschließen und die Filets mit Salz und Pfeffer würzen, mit etwas Öl einpinseln und in eine Auflaufform geben.
Bei 220° die Hähnchenbrust etwa 30 Min backen.

In der Zwischenzeit die Soße anfertigen: Klassische Mehlschwitze herstellen, also die Butter schmelzen und mit dem Mehl zu einer sämigen Masse verrühren. Sahne und Créme fraiché dazugeben und alles schön einköcheln lassen.
Nach Gusto mit Salz, Pfeffer, Muskat, Knoblauch, Weißwein und Zitronensaft abschmecken, Petersilie einstreuen und später als Soße zu dem Hähnchen reichen.

Als Beilage passen Kartoffeln, Röstkartoffeln oder auch Nudeln sehr gut. Wer mag, kann das Fleisch auch noch mit Gouda überbacken - schmeckt herrlich.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Curly224

Tolles Rezept. Ich habe wohl fettreduzierte Sahne und fettreduziertes Kräuter Creme Fraiche verwendet. Die Sauce ist wirklich genial! Vielen Dank für das tolle Rezept!

06.07.2016 23:30
Antworten
hefide

Ich schmecke die Spinatfüllung mit gehackten Walnüssen und Honig ab. Kommt auch immer sehr gut an. Auf jeden Fall tolles Rezept.

14.08.2011 17:47
Antworten
Caramelliii

Sehr gutes Rezept! Hab ich heute ausprobiert jedoch habe ich nur die Filets gemcht und gemüse dazu, das allein war schon so gut, da brauchten wir gar keine Soße mehr! Danke für das tolle Rezept!

07.05.2010 21:20
Antworten
always

Klasse Rezept, hatte allerdings keinen Frischkäse zu Hause, ich hab stattdessen Gorgonzola verwendet. Auch sehr gut! Vielen Dank, Grüßle always

15.05.2009 15:44
Antworten
sibl

Hi, boah war das lecker. Hab die Hühnerbrust nicht mit einem Seitschnitt geöffnet, sondern wirklich eine Tasche mit einer kleinen Öffnung versehen. Gouda drüber und 30min in den Backofen. Spinat ist nicht rausgelaufen (mit Zahnstocher geschlossen) und das Fleisch war sehr gut. Wird es jetzt sicher öfter geben. *Lecker Schmecker* sibl

26.01.2009 09:28
Antworten
handsabumsadaisy

Hi All, habe die Hähnchenfilets langsam in Pfanne geschmort, lecker. Danke für das Rezept. Bye now Mr X

04.12.2008 17:05
Antworten
Luna26

Ich habe das Rezept heute leicht abgewandelt nachgekocht und es war sehr, sehr lecker und einfach. Danke fuer das tolle Rezept, ich werde es bestimmt noch oft kochen.

17.03.2008 02:24
Antworten
guate2006

Wirklich ein sehr sehr leckeres Rezept. Hat es heute zum Mittagessen gegeben und alle waren begeistert. Allerdings habe ich die Hähnchenbrüste nur 20 Minuten gebacken und das hat vollauf gereicht. Den frischen Spinat habe ich nicht planschiert sondern einfach in ein Sieb gegeben und mit ca. 2l kochendem Wasser übergossen. Das erfüllt den selben Zweck, geht aber viiieel schneller (und man muss auch weniger spühlen :-) ). Dazu hatten wir leckere Bandnudeln. lg und danke für das leckere Rezept, das gibt es jetzt sicherlich öfters Debby aus Guatemala

01.09.2007 20:49
Antworten
bananacreampie

Sehr lecker, habe die Hähnchenbrust allerdings nicht im Ofen gemacht, sondern schön langsam in Olivenöl gebraten *schmatz*. Mache ich bestimmt nochmal! Überbacken würde ich es nicht, aber vielleicht tausche ich den Frischkäse mal gegen Feta, das könnte auch sehr lecker werden : ) lg bananacreampie

11.06.2007 07:34
Antworten
viechdoc

Sehr lecker , hat mit Gouda überbacken wunderbar geschmeckt ! Danke für das tolle Rezept sagt der viechdoc

17.04.2007 07:59
Antworten