Herbst - Schnitzel


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

das auch zu jeder anderen Jahreszeit schmeckt

Durchschnittliche Bewertung: 3.88
 (24 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 21.02.2007



Zutaten

für
1 großes Schweineschnitzel, nicht zu dick
1 Scheibe/n Käse (Gouda), in Streifen geschnitten
1 Scheibe/n Schinken, gekochter, in kleine Quadrate geschnitten
2 Scheibe/n Speck (Bacon), hauchdünner, fein gewürfelt
1 Apfel (eine kleine Spalte), in feine Würfelchen geschnitten
1 dünne Porreestange(n), ein kleines Stück davon, (auch ein Stück vom oberen dunkleren Teil in ganz feine Scheiben geschnit
etwas Calvados
Salz und Pfeffer
Muskat
1 Ei(er)
Mehl
Semmelbrösel
viel Butterschmalz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die kleingeschnittene Apfelspalte mit etwas Calvados beträufeln, durchmischen. Über die Lauchscheibchen etwas Muskatnuss reiben, eine Prise Salz darüber und ebenfalls durchmischen. Das Ei mit Salz und Pfeffer würzen und verquirlen. Das Schnitzel leicht flachklopfen, evtl. parieren.

Auf eine Hälfte des Schnitzels den Käse, den Schinken, Bacon, Apfelwürfel und Lauchscheiben verteilen, die Seiten ca. 1 cm freilassen, leicht pfeffern.

Das Schnitzel zusammenklappen und mit Zahnstochern fixieren. Mit durchgesiebtem Mehl leicht bestäuben. In der Ei-Gewürzmischung wenden, mit Semmelbröseln panieren, die Semmelbrösel leicht andrücken und rasch im heißen Butterschmalz leicht schwimmend von jeder Seite ca. 3 Min. frittieren.

Dabei immer wieder mit einem Esslöffel heißes Butterschmalz auf die obere Schnitzelseite träufeln.

Tipp: sollte etwas von der Füllung übrigbleiben, die Zutaten zusammen mit dem Ei, das zum Panieren benötigt wurde, vermischen und zum Schluss in einer Ecke der Pfanne als Rührei mitbraten. Das schmeckt lecker und ist eine gute Verwertung für das verquirlte Ei.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

mörtel1

Ich werde es mit Schweinerouladen probieren und die Füllung somit einrollen. Könnte klappen meine ich.

04.02.2010 20:13
Antworten
peterlanger

danke vielmals sidartagautama, gute idee, werde es probieren.auch hier zwar sonne aber nur 1°....... pl

02.02.2010 12:46
Antworten
GourmetKathi

Hallo! Mir schmeckte das Rezept auch wunderbar, 5 Sterne! Ich war aber mit der Beschreibung zur Füllung nicht ganz zufrieden.... Ich habe wie im Rezept angegeben alles klein geschnitten und dann unter großer Anstrengung (;-)) das ganze in die Schnitzel gestopft und alle Kleinteile, die ständig herausgepurzelt sind, wieder hineingestopft.... Bin dann zur Erkenntnis gelangt, dass ich das nächste mal nichts mehr klein schneiden werde, sondern alles in Scheiben schneide und übereinander in das Schnitzel lege...das müsste besser funktionieren und den Vorteil haben, dass man dann auch bei jedem Bissen von jeder Füllungskomponente etwas dabei hat! Mein Tipp daher: Lauch nur zerlegen und hineinlegen ohne zu schneiden, den Apfel blätrig schneiden und Schinken, Speck und Käse ebenfalls nur in Scheiben schneiden! GLG Kathi

02.11.2010 09:26
Antworten
Sidartagautama

Hallo Peterlanger, ich hatte auch das Füllungsproblem, habe einfach zwei Schnitzel platt geklopft, die Füllung dazwischen und die Schnitzel dann ringsum mit Zahnstochern zusammen gesteckt. Funktioniert 1a und es passt ordentlich was von der leckern Füllung hinein ;-) Viele Grüße aus dem winterlichen Hannover.

02.02.2010 10:53
Antworten
Sidartagautama

Hallo Peterlanger, ich hatte auch das Füllungsproblem, habe einfach zwei Schnitzel platt geklopft, die Füllung dazwischen und die Schnitzel dann ringsum mit Zahnstochern zusammen gesteckt. Funktioniert 1a und es passt ordentlich was von der leckern Füllung hinein ;-) Viele Grüße aus dem winterlichen Hannover.

02.02.2010 10:53
Antworten
peterlanger

hallo surina, aus italien ein allerherzlichstes danke für das rezept! habe viel falsch gemacht, vor allem hatte ich schwierigkeiten, genügend fülle unterzubringen. dann hätte ich das ganze noch fast verbrannt, weil ich offenbar zu geizig mit dem fett war; trotzdem, genuß pur und alle sterne, die es gibt! peterlanger nb: hatte weder schinken noch bacon und nahm....mortadella. passte wunderbar

27.01.2010 20:36
Antworten
andi25

Super, da ich alles da hatte habe ich das zum Mittag gebruzelt. Ein wares Geschmackserlebnis. 5 Sterne

26.01.2010 13:29
Antworten