Asien
Braten
Fingerfood
Gemüse
Hauptspeise
Nudeln
raffiniert oder preiswert
Snack
Vegetarisch
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Reisnudelpuffer mit Zucchini

asiatisch und vegetarisch

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. simpel 21.02.2007 450 kcal



Zutaten

für
100 g Nudeln (Reisnudeln), thailändische
1 kleine Zucchini
1 Stück(e) Ingwer, ca. 2 cm, frischer
2 Knoblauchzehe(n)
2 Ei(er)
1 EL Sojasauce
Salz und Pfeffer
Öl (Erdnussöl), alternativ Olivenöl zum Braten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Reisnudeln in kochend heißem Wasser ca. 3 Min. einweichen. Dann durch ein Sieb abgießen und in kurze Stücke schneiden.

Die Zucchini waschen. Dann grob raspeln, mit Salz bestreuen und kurz ziehen lassen. Ingwer und Knoblauch schälen und fein würfeln. Die Zucchiniraspel mit Küchenpapier gut trockentupfen. Eier und Sojasauce miteinander verquirlen. Zucchiniraspel, Ingwer, Knoblauch und Nudeln untermischen. Das Ganze mit Salz und Pfeffer abschmecken (wer mag, kann auch mit etwas Chili schärfen).

Die Masse in einer heißen Pfanne esslöffelweise hineingeben und ca. 5 Minuten von beiden Seiten anbraten, bis sie goldbraun sind.
Ruhig einen Puffer vorab testen, ob die Masse fest genug ist. Wenn der Puffer auseinander fällt, etwas Mehl hinzugeben, bis die gewünschte Festigkeit erreicht ist!
Die gesamte Masse portionsweise braten und im vorgeheizten Backofen bei ca. 60°C bis zum Verzehr warm halten.

Dazu Quark oder süß-saure Chilisauce reichen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Küchenprinzessin88

Hallo eiegntlich groß dir einen guten Tip geben kann ich dir nicht außer weniger salzen. Ich denke man kann es auch ohne das salzen am anfang machen .... ich bin jemand der gerne salzig ist , das kann dann natürlich sein das für leute die nicht so salzig esser sind es zu viel ist! Das salzen ist ja dafür da um das wasser ein bisschen rauszuziehen. es soll ja nicht mit salz bedeckt sein sondern einfach bisschen etwas drüber als würdest du die Zuccini normal für dich zum essen salzen!!! Gruß Charlotte die Prinzessin

31.05.2008 11:10
Antworten
Staubhäschen

Sehr lecker und vor allem sehr einfach! Sogar mein Freund der normalerweise keine Zucchini mag war sehr angetan :) Einziges Problem was ich hatte: trotz abtupfen war die Zucchini doch sehr salzig... hast Du da nen guten tip für mich?

30.05.2008 15:58
Antworten