Johannisbeer - Kokos - Rum - Gelee


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (38 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 20.02.2007



Zutaten

für
1 ½ kg Johannisbeeren
1 Pck. Gelierzucker (2:1)
1 Dose Kokosmilch
1 Schuss Rum, weißer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Johannisbeeren waschen und – so, wie sie sind – in einen Topf geben. Herd auf höchste Stufe stellen und die Beeren so lange aufkochen lassen, bis sie langsam Saft verlieren. Anschließend durch einen Sieb drücken, den Saft dabei auffangen. Nur den Saft verwenden. Diesen in einen frischen Topf geben.

Zusammen mit Gelierzucker, Kokosmilch und (einem wirklich guten Schuss) Rum aufkochen.
Hinweis: Eventuell während des Zusammenmischens nochmals nachmessen, ob die Menge ohne Zucker so in etwa 900 - 1000 ml ergibt - im Zweifelsfalls lieber etwas weniger, dann einfach weniger Kokosmilch zugeben.

Wenn die Masse kocht, noch mindestens 4 weitere Minuten weiterkochen lassen. Dann Gelierprobe (auf einem Teller) machen.

In saubere, mit heißem Wasser ausgewaschener Marmeladengläser abfüllen. Verschließen und 5 Minuten auf den Kopf stellen. Dann mindestens bis zum nächsten Tag festwerden lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

CookingAnimals

Super Geschmack und etwas außergewöhnlich. 5 Sternchen :-)

22.08.2021 12:26
Antworten
lonzoli

Soeben gekocht und für enorm lecker befunden. Wird demnächst noch mit anderen Früchten probiert. Vielen lieben Dank für das tolle Rezept

13.07.2021 23:01
Antworten
cars_10_1

Was heißt denn "eine Packung gelierzucker"? Könntest du das Verhältnis in Gramm angeben? Ungefähr ... Vielen Dank. Und liebe Grüße.

10.07.2021 17:46
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo cars_10_1, ungefähr gibt es bei Gelierzucker nicht. Eine Packung wiegt 500 g. Viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

10.07.2021 18:55
Antworten
Karicht73

Habe das Gelee letztes Jahr schon mal gekocht und will es dieses Jahr wieder machen. Es schmeckt mega lecker. Johannisbeeren sind schon gepflückt. Ich mache das Gelee allerdings ohne den Rum, weil ich im Brotaufstrich keinen Alkohol drin haben möchte.

09.07.2021 18:38
Antworten
gribby

hallo, ich hab das rezept ausprobiert und mir wird ehrlich gesagt schon schlecht, wenn ich daran rieche,selbst meine mum, die ein absoluter marmeladenfan ist, mochte sie nicht. ich finde die kombi mit dem rum und der kokosmilch passt überhaupt nicht zusammen. ich kann sie absolut nicht empfehlen,aber die geschmäcker sind ja verschieden. lg, nadine

13.03.2009 22:37
Antworten
anneschneider

Hallo, ich habe das Rezept ausprobiert und es ist wirklich sehr gut. Eigentlich mag ich kein Johannisbeergelee, aber das ist was besonderes, ein wenig exotisch. Viele Grüße, Anne

12.07.2008 09:50
Antworten
Sylv1802

Hallo Geiko, freut mich sehr ;-) Zumal Du ja kein Johannisbeer-Fan bist umso mehr... LG, Sylv

10.08.2007 11:52
Antworten
Geiko

Hallo Dieses Rezept ist die perfekte Lösung für meine Johannisbeerschwemme!! Auch wenn man, wie ich, eigentlich keine Johannisbeeren mag - für dieses Gelee lohnt sich die ganze Plackerei beim pflücken. Vielen Dank, Geiko

07.08.2007 16:32
Antworten
Tinchen37

Hallo, das habe ich gestern ausprobiert und ich muss sagen: oberlecker!!!! Kleine Abwandlung von mir: Ich hatte keine Rum im Haus, so habe ich Aroma genommen und ich habe auf 1,2 l Saft noch eine Tüte Kokosraspel gegeben. Beim Abkühlen muss man die Gläser gelegentlich drehen das sich die Raspel absetzen, aber sehr lecker. lg tinchen

15.07.2007 08:57
Antworten