Ernährungskonzepte
Fleisch
Frühling
gekocht
Getreide
Hauptspeise
Lactose
Reis
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Bärlauch Risotto mit Ziegenkäse

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 20.02.2007 829 kcal



Zutaten

für
1 kleine Schalotte(n)
200 g Reis (Risottoreis)
100 ml Wein, weiß
1 Liter Fleischbrühe, erwärmte
1 Bund Bärlauch
80 g Ziegenfrischkäse
40 g Parmesan oder Pecorino
40 g Butter

Nährwerte pro Portion

kcal
829
Eiweiß
27,18 g
Fett
39,06 g
Kohlenhydr.
83,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Schalotte würfeln und in etwas Butter glasig anlaufen lassen. Risotto zugeben und ebenfalls leicht glasig braten. Mit dem Weißwein ablöschen und einkochen lassen. Leicht salzen. Unter ständigem Rühren nach und nach die Brühe zugeben und köcheln lassen, bis der Reis gar und cremig, aber noch bissfest ist. Den Ziegenkäse unterziehen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Zum Schluss geriebenen Parmesan oder Pecorino, Butter und den fein geschnittenen Bärlauch unterrühren. Einige Minuten ziehen lassen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bajadera

Irgendwie ist ein Bund bei uns eine relative Größe- es reicht von vielleicht 50 g bis 200g, je nach Laden. Was wäre denn ein guter Richtwert?

07.05.2019 12:13
Antworten
Elena0108

Mein neues Lieblingsrisotto :) super lecker! Nur bei der Butter hatte ich gegeizt - hatte nur ein bissl zum Andünsten der Zwiebeln genommen, sonst nix. Durch Ziegenfrischkäse und Parmesan war es so auch schon cremig genug.

14.04.2016 22:04
Antworten
Annahex

Huhu! Ich hab das im Frühjahr gekocht! Das war sooo lecker!! Von uns gibt es die volle Punktzahl! Ein Foto kommt noch! LG Annahex

15.11.2015 23:22
Antworten
SOSKoechin

Sehr, sehr lecker und einfach und schnell gemacht! Danke für dieses tolle Rezept! LG von der SOSKoechin

15.05.2015 11:49
Antworten
maulwurf8

Super lecker. Dazu gab es einen bunten Salat. Vielen Dank.

23.01.2015 21:30
Antworten
CheBoludo

Ein klasse Risotto-Rezept für die viel zu kurze Bärlauchzeit! Schmeckt besser als aus einer Sterneküche und man verlangt ständig nach mehr!

14.05.2010 19:05
Antworten
dagemarie1

hab es am Wochenede gemacht und meine Mutter und Großmutter waren beide sehr begeistert. (Hab noch ein paar getrocknete tomaten dazu gegeben) Ansonsten kann ich mich sunschine-1 nur anschliesse: nur begrenz kochen da man nicht mehr aufhören kann :o) LG Dagmar

27.04.2009 18:45
Antworten
sunshine-1

Hallo Mantis, das Risotto ist großartig, vielen Dank für das Rezept. Der Ziegenfrischkäse macht dort wirklich den Unterschied! In Summe: eines der Rezepte, bei der man nur begrenzte Mengen kochen sollte, weil man ansonsten unabhängig vom Sättigungsgrad weiter essen muss! ;-) Viele Grüße, Sunshine-1

06.04.2009 17:07
Antworten
Septemberelch

Hallo, Ganz tolles Rezept. Ich hab es am Samstag gemacht. Habe zwar den Hartkäse durch geriebenen Emmentaler ersetzt (ich hatte vergessen Parmesan mit einzukaufen...schnarch), aber das hat dem Ganzen nichts getan. Es war sehr lecker. Elch

02.04.2007 09:42
Antworten
Amlaruil

Ich habe gestern das Rezept mit normalem Ziegenkäse anstatt Ziegenfrischkäse ausprobiert und dafür etwas Crème fraîche dazugetan. Das Rezept an sich war herrlich. Ich konnte mir erst nicht vorstellen, dass 1 Liter Brühe wirklich nicht zuviel ist. Aber der Reis ist toll aufgequollen. Als Weiswein empfehle ich Riesling.

11.03.2007 15:09
Antworten