Grill - Marinade für Figurbewusste


Rezept speichern  Speichern

für Geflügel

Durchschnittliche Bewertung: 4.21
 (40 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 19.02.2007 565 kcal



Zutaten

für
1 Becher Joghurt, fettarmer
1 große Zwiebel(n)
2 Knoblauchzehe(n)
3 EL Honig
2 EL Senf, mittelscharfer
1 EL Öl
2 Peperoni, frische
Sojasauce
Salz und Pfeffer
Currypulver
Chilipulver
Sesam

Nährwerte pro Portion

kcal
565
Eiweiß
15,16 g
Fett
23,08 g
Kohlenhydr.
72,55 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden, Knoblauch ebenfalls schälen und klein schneiden (oder durchpressen). Die Peperoni in Scheiben schneiden (wer es nicht ganz so scharf mag, entfernt die Kerne).

Das Geflügelfleisch unter kaltem Wasser abspülen und trocken tupfen.

Den Joghurt mit Öl, Senf und einem Spritzer Sojasauce verrühren. Mit Salz, Pfeffer, Curry- und Chilipulver gut würzen. Dann die Zwiebel, den Knoblauch, die Peperoni und die Sesamkörner (Menge nach Belieben) unterheben. Zum Schluss das Geflügelfleisch dazugeben. Ich achte darauf, dass das Fleisch mit der Marinade bedeckt ist. Das Fleisch dann für mindestens 30 Min. im Kühlschrank ruhen lassen. Am zartesten wird es, wenn man es über Nacht marinieren lassen kann.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schlabberchen0711

Soooooooo mega lecker! Ich konnte kaum die Finger davon lassen! Volle Punktzahl, so werde ich mein Grillgeflügel jetzt immer marinieren. Nie wieder abgepackter Fertigmist! :)

07.06.2018 18:49
Antworten
joemuenster

Die Marinade ist einfach klasse. Habe noch etwas geriebene Zitronenschale und einen kleinen Spritzer Zitronensaft hinzugegeben. Lieben Dank für das Rezept!

06.04.2018 21:26
Antworten
IsilyaFingolin

Grüß Euch, vielen Dank, sehr lecker LG Isy

30.05.2017 14:36
Antworten
j-d-girl

Ich mag fertig eingelegtes Fleisch nicht und wollte selbst mal probieren Hähnchen zu marinieren. Das Rezept war schnell gefunden und gestern habe ich endlich geschafft die Marinade endlich mal auszuprobieren... Ging echt schnell und einfach zu machen. Ich habe das Fleisch ca. 3h eingelegt und es war super lecker. Hoffe wir grillen bald nochmal ;)

11.09.2016 07:52
Antworten
shiropa

Wir haben am Wochenende gegrillt und das Geflügelfleisch habe ich in der Marinade über Nacht eingelegt. Es war ein Gedicht :-) Das Fleisch war butterweich, überhaupt nicht trocken und hat ausnahmslos allen geschmeckt. Anders kommt es in Zukunft auch nicht mehr auf den Grill. Allerdings haben wir eingefettete Grillschalen benutzt, da der Joghurt auf dem Grill vielleicht schwarz geworden wäre. Vielen Dank für das leckere Rezept

24.08.2016 19:07
Antworten
berndundnadine

Wir haben eine Hähnchen Curry Pizza gemacht, und dazu das Fleisch vorher in diese Marinade eingelegt. Das hat wahnsinnig gut geschmeckt und ging auch ganz flott zu machen. Also, diese Marinade ist nicht nur zum Grillen geeignet!!! ;-)

27.05.2008 07:32
Antworten
Schokolädchen

gerade jetzt liegen bei mir 9 Hähnchenbrustfilets im Kühlschrank und marinieren vor sich hin ;o) Habe allerdings ein wenig improvisiert denn ich hatte weder Chillipulver noch Peperoni im Haus, habe stattdessen einfach etwas Tabasco hinzugegeben und eine Spitzpaprika fein gewürfelt ! Einfach klasse und wirklich super-lecker ! Wird ja Marinade Nr. 1 was Geflügel angeht ! Vielen Dank für´s Rezept !

12.05.2008 12:52
Antworten
Jerchen

Ich hab´s probiert, alles so gemacht (außer Sesam, war keiner greifbar) wie beschrieben. Echt lecker! LG Jerchen

23.08.2007 10:54
Antworten
Sarahall

Hallo Bienchen, habe die Marinade am Montag ausprobiert und mache sie heute schon wieder. Schmeckt einfach super zu Geflügel, man will sich am liebsten noch ein bisschen extra als Sauce machen! Und wirklich kalorienarm, man kann (wie ich finde) sogar das bisschen Öl noch weglassen, das tut dem Geschmack nicht viel. Danke für das Rezept!

23.05.2007 16:01
Antworten
bienchen24

Hallo Sarahall, ja das Öl lasse ich mittlerweile auch weg. Es freut mich sehr das es dir schmeckt. Viel Spaß beim grillen... Lieben Gruß bienchen24

25.05.2007 14:30
Antworten