Dessert
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Baileys - Panna Cotta

Durchschnittliche Bewertung: 4.56
bei 34 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 19.02.2007



Zutaten

für
600 g Sahne
200 ml Milch
100 ml Baileys Irish Cream
5 Blatt Gelatine, weiße
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 10 Stunden Gesamtzeit ca. 10 Stunden 20 Minuten
Sahne, Milch, Baileys, Zucker und Vanillezucker in einen Topf geben, aufkochen und 15 min. köcheln lassen (geringe Hitze, Herd ganz runter drehen).

Nach 10 min Gelatine für 5 min. in kaltem Wasser einweichen. Danach gut ausdrücken und mit dem Schneebesen in die Sahnemischung einrühren. Vom Herd nehmen und in die vorbereiteten Förmchen füllen (Förmchen vorher mit kaltem Wasser ausspülen).

Über Nacht in den Kühlschrank, am besten zugedeckt.

Zum Servieren die Förmchen kurz in heißes Wasser tauchen, danach auf einen Teller stürzen.

Ich habe dazu Erdbeeren, die ich mit etwas Zucker und Likör 43 mariniert habe, gereicht.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Hallo! Die Baileys-Panna-Cotta gab es bei uns an Weihnachten und hat uns ganz hervorragend geschmeckt. Danke für das schöne Rezept und liebe Grüsse, Bine

31.01.2020 16:23
Antworten
DolceVita4456

Zu dieser feinen Panna Cotta gab es noch Himbeersauce dazu. Das hat geschmacklich gut gepasst. Die Baileysmenge habe ich etwas erhöht und dafür weniger Milch genommen. LG DolceVita

29.03.2018 14:28
Antworten
Chez-Stephan

Zur Weihnachtszeit: mit gebrannten Mandeln servieren und panna cotta mit Tonkabohne verfeinern

03.12.2017 23:41
Antworten
SpookyAngie

Super Rezept - sowas von lecker!! Da ich etwas skeptisch bezüglich der heißen Masse in Verbindung mit der Gelatine war, habe ich stattdessen Agartine (Agar Agar) in die noch kalte Masse eingerührt und mit aufgekocht. Hat wurderbar geklappt, zudem wird die Agartine schneller fest, so dass man die Panna Cotta nicht zwingend schon am Vortag zubereiten muss (bei mir reichten dann ca. 1.5h im Gefrierfach und anschließend Raumtemperatur). Die Menge im Rezept reichte bei mir für 12 Muffin-Formen aus Silikon.

06.03.2017 09:50
Antworten
Löwenmama08

Hallo. Das Rezept klingt klasse. Werde ich ausprobieren und wenn's gefällt an heilig abend servieren. Kannst du denn noch mehr zu den dazu gereichten marinierten erdbeeren sagen? klingt super lecker. mariniert du sie über nacht?

14.12.2016 00:13
Antworten
Batdriven

Löst sich die Gelantine denn gut auf? Ich muss ehrlich sagen, ich bin kein sooo großer Gelantine-fan, da ich öfter Klümpchen drin hatte. Aber dieses Rezept klingt so lecker, dass ich es sehr gerne ausprobieren möchte.

12.03.2011 05:57
Antworten
beims

Ich finde dieses Rezept genial. Ich habe 100 ml der Sahne durch zusätzliche 10 ml von Baileys ersetzt und es war perfekt. Ich kann folgende Sauce hierfür empfehlen, denn es war die perfekte Ergänzung: http://www.chefkoch.de/rezepte/769321179823550/Vanillesosse-selbstgemacht.html

24.02.2009 21:11
Antworten
niiike

Ich kenne das Rezept nur mit 400 ml Sahne (ohne Milch) und 50 g Zucker, sonst ist alles identisch und ich liebe es! Ich habe das Rezept jetzt 2 Tage hintereinander gemacht, da es meiner Familie und mir so gut geschmeckt hat ;)

09.06.2008 14:14
Antworten
Mariaka

Ich liebe Baileys! Habe ein ähnliches Rezept. Guter Tipp: die doppelte Menge machen, da es so lecker schmeckt, dass grundsätzlich jeder eine zweite Portion möchte!

02.03.2007 13:29
Antworten
thesteve

Wenn man den Baileys-Geschmack mag, kann man natürlich auch mehr Baileys verwenden. Ich hab die letzten paar Mal 200 ml Baileys genommen und dafür 100 ml Sahne weggelassen....

24.02.2007 16:31
Antworten