Bewertung
(1) Ø2,33
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
1 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 19.02.2007
gespeichert: 54 (0)*
gedruckt: 712 (6)*
verschickt: 7 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 09.11.2005
34 Beiträge (ø0,01/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
150 g Zwiebel(n)
Peperoni, rot
Mango(s), reife (ca. 450 g)
1 Zehe/n Knoblauch, gepresster
3 EL Öl
3 TL Honig
6 EL Orangensaft
1 TL Kreuzkümmel, gemahlener
400 g Garnele(n), geschälte (alternativ gemischte Meeresfrüchte)
3 EL Petersilie, grob gezupfte
30 g Erdnüsse
  Salz und Pfeffer
1 gr. Dose/n Tomate(n) (850 g)
1 Pck. Spaghetti

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Peperoni einritzen, entkernen und fein hacken. Die Mango schälen und entsteinen. Das Fruchtfleisch würfeln.

Zwiebeln, Peperoni, Knoblauch und 200 g der Mangowürfel in 2 EL Öl andünsten. 3 TL Honig hinzufügen und kurz mitdünsten. Dann 4 EL Orangensaft und die Tomaten mit Saft dazugeben. Die Tomaten mit einer Gabel zerdrücken. Alles mit Salz und 1 TL Kreuzkümmel würzen und aufkochen, dann bei mittlerer Hitze ca. 20 Min. weiterköcheln lassen.

Garnelen (alternativ Meeresfrüchte) waschen und trockentupfen. Mit Salz und Pfeffer würzen und in 1 TL erhitztem Öl rundherum anbraten. 2 EL Orangensaft hinzugeben. Kurz aufkochen und beiseite stellen.

In der Zwischenzeit die Nudeln nach Packungsangabe al dente kochen.

Kurz vor dem Servieren die Garnelen und die übrigen Mangowürfel zur Sauce geben und nochmals kurz aufkochen, evtl. nachwürzen.

Auf Tellern anrichten und mit Petersilie und Erdnüssen bestreut servieren.

Anmerkung: Schmeckt auch am nächsten Tag, also wieder aufgewärmt noch sehr gut (besonders, wenn man die Sauce dann in aufgewärmten Wraps aufrollt). Wir haben immer zwei Tage etwas von diesem Gericht.