Thüringer Zwiebelkuchen mit falschem Hefeteig


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

ala Roswita, für ein Blech

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

60 Min. normal 16.02.2007



Zutaten

für
500 g Quark
500 g Mehl
9 EL Öl
9 EL Milch
1 Prise(n) Salz
Muskat
1 ½ kg Zwiebel(n)
250 g Schinkenspeck, gewürfelten, oder grünen Speck
Salz und Pfeffer
3 Ei(er)
1 Becher Sahne oder Schmand, es kann auch Joghurt sein
Muskat
Thymian
viel Kümmel
evtl. Käse

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Aus den ersten sieben Zutaten einen falschen Hefeteig herstellen. Mehl so viel dazugeben, wie der Kneteteig annimmt und sich gut auf den Blech ausrollen lässt. Mit einer Gabel Löcher in den Boden machen.
Dann die geschälten, gewürfelten Zwiebeln mit dem Schinkenspeck glasig in einer Pfanne anrösten und mit den Gewürzen, wie Kümmel, Salz, Pfeffer, Majoran und Thymian würzen und leicht abgekühlt auf den Teig verteilen.
Jetzt werden in einer Schüssel die Eier schaumig geschlagen und die Sahne untergemischt. Die Masse ebenfalls noch einmal mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken und über die Zwiebel -Schinkenmasse verteilen.
Das Blech kommt für ca. 35 min, bei 180°C (Gas: Stufe 3) in die Backröhre, zum Backen.
Wer will, kann vorher noch Pizzakäse über die letzte Masse geben. Es schmeckt aber auch ohne und kommt dem Original eher nahe.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Papa_angelt

Das war knapp, vielleicht kann der Zucker auch aus dem Rezept genommen werden wenn man es schon feststellt? Würde manchem #nichtkommentareleser bestimmt helfen 👨‍🍳

15.09.2021 17:57
Antworten
Chefkoch_Sofia

Hallo papa-angelt, du hast völlig Recht, der Zucker ist aus den Zutaten entfernt. Danke für den Hinweis und viele Grüße Sofia/Team Chefkoch.de

15.09.2021 18:01
Antworten
Soulgirl84

Sehr sehr lecker. Habe das halbe Rezept gemacht, das ist für ein blech total ausreichend. Was kann ich machen dass der Boden weich bleibt?

14.10.2018 17:01
Antworten
Kräuterjule

Ich empfehle statt dem "falschen" Ersatzteig, einen richtigen Hefeteig. Rezept per KM erfragen.

16.10.2018 13:35
Antworten
lisissi

Hab den Zwiebelkuchen zum Spieleabend gemacht und alle waren begeistert.

08.02.2015 08:05
Antworten
activearts

Hi, ich wohne selbst in Weimar und würde auch darauf plädieren, dass der Zwiebelkuchen vom Weimarer Zwiebelmarkt kommt. Dieses Rezept benutze ich schon seit ca. 5 Jahren und finde den Kuchen auch sehr gelungen (auch mit Zucker). Allerdings wird der Teig beim Backen nie richtig durch, nur ganz unten wird er schön knusprig. Hast du da vielleicht n Tipp? Vielen Dank schonmal

19.09.2014 12:53
Antworten
Jerchen

Dachte immer Zwiebelkuchen sei eine Pfälzer oder elsässische Spezialität? LG Jerchen

28.03.2008 14:49
Antworten
Kräuterjule

Hallo Jerchen, da sieht man, dass der Zwiebelkuchen deutschlandweit vertreten ist und ich möchte nicht streiten, wo der Ursprung ist. Ich weiß nur, das Heldrungen bei Weimar schon seit Jahrhunderten durch den Zwiebelanbau, mit samt seinen Zwiebelzöpfen, bekann ist. In Weimar ist jedes Jahr im Herbst, der größte Zwiebelmarkt von Deutschland, welcher schon länger statt findet und entsprechend bekannt ist. Da liegt eigentlich nahe, dass der Zwiebelkuchen von da stammt, zumal er auf dem Zwiebelmarkt jedes Jahr mit dem Speckkuchen kommerziell angeboten wird. Schmecken tut er auch noch. Ich will euch das Backen des Zwiebelkuchen nicht absprechen und seine Herkunft wird umstritten sein. VG Kräuterjule :-))

28.03.2008 18:37
Antworten
Kräuterjule

Hallo Tantemo, wie du schon richtig bemerkt hast, kommt natürlich zu diesem Teig kein Zucker daran, da es ja ein Zwiebelkuchen wird (deftig). Ansonsten kann man den falschen Hefeteig für jeden anderen Kuchen verwenden und dann wird er mit Zucker gemacht. Ich bitte um Entschuldigung!!! :-)) VG die Kräuterjule

18.02.2007 17:42
Antworten
Tantemo

Hallo Kräuterjule, kommen tatsächlich 100 Gramm Zucker in den Teig? Fragnede Grüße Tantemo

18.02.2007 10:05
Antworten