Rübli - Muffins


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.61
 (373 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 05.06.2007



Zutaten

für
100 g Karotte(n)
125 g Butter, weiche
100 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
2 Ei(er)
100 g Mehl (Vollkorn, Dinkel oder Weizen)
½ Pck. Backpulver
100 g Haselnüsse, gemahlene
1 Tüte/n Pistazien, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Möhren vorbereiten: schälen, waschen, fein hobeln.

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig schlagen. Die Eier nach und nach unterrühren; das Mehl mit dem Backpulver sieben und einmischen, danach vorsichtig die Möhren und die gemahlenen Haselnüsse unterheben.

Papierförmchen in Muffinsbackförmchen einlegen und mit je 1 gehäuften Esslöffel Teig füllen, mit Pistazien bestreuen, backen.

Backtemp.: 175 Grad
Backzeit: 25 min.

Nach dem Backen noch 5 min. in der Form lassen, dann herausnehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zarterPfirsisch

An alle die mein Rezept probiert, kommentiert und Bilder rein gestellt haben, ein Danke. Vor ein paar Jahren drückte sogar das Rezept Chefkoch in ihrer Zeitung zu Ostern ab. Fand jetzt erst neulich die Zeitung wieder. Dieses Rezept gehört bei uns zu besonderen Anlässen immer auf den Tisch. Sind immer schnell weg gegessen und beliebt. Danke, ihr habt es möglich gemacht.

04.04.2021 07:55
Antworten
Rüsselsternchen

Mit der Hälfte an Zucker, ein wenig Zimt und Haselnüssen statt Pistazien perfekt. Ich habe etwas mehr Mehl verwendet und auch mal mehr Möhren. Sehr lecker. Nach 21 Minuten im Ofen sind sie fertig bei mir.

03.04.2021 16:28
Antworten
F_D_H

Ich habe das Rezept ausprobiert und die Muffins sind sehr lecker geworden! Statt der Pistazien habe ich einen Zitronen-Zuckerguss gemacht und mit Marzipanmöhren dekoriert. Vielen Dank für das Rezept!

19.04.2020 21:02
Antworten
Körnerfresserin

habe die Muffins jetzt schon zum zweiten Mal gemacht- super einfach und super lecker. habe die zweite Fuhre mit purple Haze Möhren ( lila Möhren) gemacht- sieht lustig aus ;)

12.04.2020 17:04
Antworten
Thechauffeur

Fluffig, einfach und lecker♡

12.04.2020 14:24
Antworten
astinzel

Mega lecker. Habe die Haselnüsse mit Mandeln ersetzt, und als letztes nach dem Backen Marzipanmörchen mit einem "Kleber" aus Puderzucker und einem Teelöffel O-saft draufverziert. Einfach gigantisch gut! Kamen bei dem Besuch sehr gut an und waren in Nullkommanix weg!!! Habe genau 12 Muffins rausbekommen, werde das nächste Mal wohl 2 Portionen machen! Bei 25-30 Minuten Backzeit waren sie für mich fertig. VORSICHT: bei den Zutaten rechts auf dem Rezept stehen die Haselnüsse (bzw. ich nehme Mandeln) drauf, links in der Beschreibung stehen sie nicht drauf. Habe im 1. Versuch die Nüsse total vergessen, aber die Muffins haben trotzdem gut geschmeckt, waren nur kleiner als normalgroß. Und besonders saftig!

29.11.2008 10:41
Antworten
Vila

Ich kann mich eigentlich auch nur anschliessen, sehr lecker aber.... durch die Haselnüsse fand ich die Muffins sehr fettig. Ich würd das nächste mal vielleicht dann auch mandeln nehmen oder nur die Hälfte Nüsse. Super schnell und super einfach.

16.06.2008 08:25
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Kann mich nur anschließen...wegen des Kommentares habe ich gleich die doppelte Menge gemacht...WOW sind die lecker...und saftig...habe sie noch mit einer Zitro-Glasur verfeinert...danke für das tolle Rezept...die wird es sicher öfter geben...nicht nur in der Osterzeit.... Liebe Grüße FrauvonHolger

16.03.2008 12:32
Antworten
aimeeakira

super-leckeres und einfaches Muffins-Rezept. Bekommt von mir fünf Sterne! Die Muffins waren saftig und locker - für mich PERFEKT! Die einzige Änderung die ich vorgenommen habe, war, ich habe anstelle Haselnüsse einfach gemahlene Mandeln genommen. Aber das mache ich grundsätzlich so ;o) Noch nie waren Muffins so schnell aufgefuttert wie diese hier. Aus der angegebenen Menge an Teig habe ich 24 Mini-Muffins und sechs normal große Muffins gemacht. Die Mini-Muffins waren so schnell aufgefuttert, das ich es nicht einmal geschafft habe, ein Bild davon zu machen. Aber eben habe ich ein Bild von den normalen Muffins hochgeladen. Auf jeden Fall werden diese Muffins nun öfters gemacht! Danke für das tolle Rezept!

05.06.2007 13:42
Antworten
zarterPfirsisch

Freut mich zu hören, werde es an meinen Sohn weiterleiten.

06.06.2007 13:56
Antworten