Backen
Kuchen
Schnell
einfach
Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Mohn - Muffins

Durchschnittliche Bewertung: 3.25
bei 6 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 15.02.2007



Zutaten

für
100 g Margarine, (Sanella)
1 Prise(n) Salz
50 g Honig
2 Ei(er)
175 g Mehl (Typ 550)
½ Pck. Backpulver
1 TL Zitrone(n) - Schale abgeriebene (Citroback geht auch)
75 ml Milch
250 g Mohn -Back
30 g Sultaninen
30 g Mandel(n), gehackte
1 Eigelb
1 kl. Flasche/n Rumaroma
75 g Kirsche(n), aus dem Glas
Puderzucker, zum Bestäuben

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 15 Minuten
Für den Teig Margarine, Salz und Honig cremig rühren. Nacheinander Eier dazugeben. Mehl, Backpulver und abgeriebene Zitronenschale mischen und abwechselnd mit der Milch unter den Teig rühren.

Für die Füllung das Mohn-Back in eine Schüssel geben. Sultaninen, gehackte Mandeln, Eigelb, Rumaroma und 3 El. Wasser unterrühren. Zum Schluss die gut abgetropften Kirschen unterheben.

Den Teig in ein gefettetes (oder mit Papiertütchen ausgelegtes) Muffinblech mit 12 Vertiefungen füllen, die Mohnmasse gleichmäßig darauf verteilen. Mit kreisenden Bewegungen ein Holzstäbchen vorsichtig durch den Teig ziehen.

Die Muffins im vorgeheizten Backofen bei 175°C (Umluft:150°C)ca. 30 Minuten backen. Auskühlen lassen und mit Puderzucker bestäuben.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

klingklingeling

Hallo ich habe heute diese Muffins genau wie angegeben gebacken. Jetzt wo sie ausgekühlt sind, stelle ich allerdings fest, dass sie sich nicht von den Papierförmchen lösen lassen. Außerdem ist die dunkle Füllung mit dem hellen Teig keine Verbindung eingegangen. D. h. diese Teile lassen sich nur schwer aus dem Papierchen auspacken und dann reißen die auch noch auseinander. Irgendwas stimmt da nicht. Ich hab das erste mal Muffins mit Honig gebacken...aber daran wirds doch wohl nicht liegen? Naja, mal sehen..beim nächsten mal ersetze ich den Honig wieder durch Zucker. Dann bin ich mal gespannt wie das wird. LG klingklingeling

24.02.2009 17:18
Antworten
oOLaOlaOo

Hallo Paettrah! Vielen Dank für die Blumen. ;-) Ich habe die Muffins mit einer Eiweißspritzglasur/American Icing verziert. Die Glasur besteht aus Eiweiß und Puderzucker (Das genaue Verhältnis weiß ich grad leider nicht mehr, aber hier im CK oder über google findest du sicher ein Rezept!) Dann einfach mit Lebensmittelfarbe eingefärbt, in Spritzbeutel gefüllt und rundum einzelne Tupfen aufgespritzt. LG LaOla

20.03.2008 17:10
Antworten
Paettrah

Hallo LaOla, deine Muffins auf dem Bild sehen ja scharf aus! Was hast du denn zum verzieren genommen? Würde mich auch gerne mal drann versuchen... LG Paettrah

20.03.2008 13:27
Antworten
oOLaOlaOo

Die Muffins sind wirklich sehr, sehr lecker. Allerdings fand ich persönlich, dass die Mohnmasse im Verhältnis zum Teig etwas zu wenig war (Ich liebe Mohn...). Werde das nächste Mal die doppelte Menge Mohnmasse machen, ich denke, dann wird es perfekt. Außerdem habe ich statt Kirschen Mandarinen genommen, weil ich noch andere Muffins mit Kirschen gemacht hatte und daher noch ein anderes Obst haben wollte. ;-) LG LaOla

19.03.2008 20:20
Antworten
Monsen

Ein sehr leckeres Muffins Rezept! Sie sind schön saftig und schmecken kräftig nach Mohn! Ich habe statt dem Honig braunen Rohrzucker und statt Kirschen frische Nektarinen genommen und nur 20 Minuten gebacken, da sie nach dieser Zeit schon schön goldgelb waren (an den hellen Stellen ;-) und mir 30 Minuten etwas zu lang erschienen. Hat gut gepasst. Bei allen restlichen Zutaten und der Zubereitung habe ich mich genau an die Anleitung gehalten. Vielen Dank für das leckere Rezpet - wird sicher wieder gemacht! LG Monsen

11.07.2007 21:33
Antworten