Süße Martinsgänse aus Quark - Öl Teig


Rezept speichern  Speichern

ergibt ca. 30 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
 (27 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 14.11.2007 5496 kcal



Zutaten

für
400 g Quark, (Magerquark)
200 g Zucker, 2 Pck, Vanillezucker
16 EL Öl
12 EL Milch
2 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
800 g Mehl
2 Pck. Backpulver
4 TL, gestr. Speisestärke
Rosinen

Nährwerte pro Portion

kcal
5496
Eiweiß
151,69 g
Fett
158,84 g
Kohlenhydr.
846,49 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 45 Minuten
Quark, Zucker, V-Zucker, Salz, Eier, Öl und Milch nach und nach miteinander verrühren. Mehl mit Backpulver vermischen und mit den restlichen Zutaten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig ca. 1 cm dick ausrollen und Gänse ausstechen.
Diesen nach Belieben Rosinenaugen setzen, auf ein Blech mit Backpapier legen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd 200°C, Umluft 180°C) ca. 15-20 Minuten backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Betti1979

Super Rezept, ich backe es schon das 5. Jahr in Folge für meine Kinderkirche. Einfach danke!

16.11.2019 09:03
Antworten
Riköö

Wir haben aus dem Teig Schweinchen und Dinos gemacht. Wir hatten nur 250 Quark, auf Grund der Rezensionen... es schmeckt toll und ist einfach aber das nächste mal probieren wir es mit der Mengenangabe im Rezept. Achja wir hatten spontan keine Speisestärke zuhause und haben statt dessen dieselbe Menge Vanillepuddingpulver genommen (Google ist dein Freund) Sind ganz begeistert danke für das tolle Rezept, wir gehen jetzt los und verschenken die überschüssigen Glücksschweinchen und Langhälse... oh beim letzten Blech kamen wir auf die Idee zusätzlich zu den Rosinen auch Krokant oder bunte Crispies drüber zu stecken. Das hat toll funktioniert! Wenn ich die Bildfunktion finde mache ich noch ein Bild rein

02.11.2019 17:00
Antworten
Martin-Jörg

mega gut sind super gelungen

17.11.2018 21:32
Antworten
Dias89

Hallo, danke für das tolle Rezept! Habe Osterhasen heute aus dem Teig gebacken ☺ Foto kommt noch! LG

30.03.2018 15:42
Antworten
atomic-a

Ich hab heute die 1,5 fache Menge gebacken. Super lecker. Bei mir hat bix geklebt, der Teig war ganz hervorragend 🙂

16.11.2017 19:03
Antworten
Simsession

Ich habe gerade die Martinsgänse nach dem Rezept gebacken. Der Teig war nach den Angaben hier total klebrig, und ich musste sicherlich über 300 g Mehl mehr reinarbeiten. Als das dann gemacht war, wars ok. Ich bekam dann aus dem Teig ca. 50 Martinsgänse (Höhe 9 cm) und 22 Gespenster (Höhe 22 cm) raus. Zum glück hab ich aber eh für den Kindergarten gebacken. Gänse hab ich vor dem Backen noch mit Eigelb bestrichen, und Schokotropfen als Augen draufgemacht.

26.10.2008 15:06
Antworten
clig

Ich weiß nicht, woran es lag - aber das Rezept ist mir gerade total misslungen. Ich habe zwar nur die Hälfte der Zutaten genommen, aber daran kann es ja nicht liegen. Der Teig war total klebrig und an ausrollen war nicht zu denken...

18.03.2008 14:35
Antworten
nimaro

Habe statt Martinsgänsen Glücksschweine für Silvester gemacht. Sie sind sehr luftig und extrem lecker geworden. Ein wunderbar einfaches Rezept.

31.12.2007 14:38
Antworten
felima

Oooh.. .Glücksschweine mach ich auch....bin Metzger und verteil die an unsere Kunden...tolle Idee..

12.11.2017 13:20
Antworten
Cassiopaia007

Hallo! Ich hab die Martinsgänse für den Kindergarten nach diesem Rezept gemacht. Ich kann nur sagen super einfach und sehr lecker. Foto ist unterwegs. LG Cassiopaia

14.11.2007 19:07
Antworten