Semmelauflauf mit Kirschen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.5
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. simpel 02.07.2002



Zutaten

für
200 ml Milch
g Mehl (besser: nach Augenmaß!)
3 Ei(er)
1 Glas Kirsche(n) (großes Glas)
4 EL Zucker (je nach Geschmack)
Sauce
1 Liter Milch
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
3 EL Zucker
Brötchen, altbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Alte Semmeln in kleine Stücke schneiden, in einen Rührtopf geben und in Milch (nach Augenmaß) einweichen. Dann Eier unterrühren. Nach Geschmack Zucker in die Masse einrühren. Das Mehl hinzugeben. ACHTUNG, die Angabe ist von mir geschätzt, da ich fast nur nach Augenmaß koche. Bitte nur soviel Mehl hinzufügen, dass eine zähe Masse entsteht. Wer Semmelbrösel zur Hand hat, kann auch ein wenig mit diesen den Teig verdicken. Zum Schluss noch die Kirschen unterheben. Anschließen in eine Auflaufform geben und bei ca. 170-180 Grad Umluft ca. 30-40 Minuten backen.

Für die Soße: Pudding nach Packungsbeschreibung herstellen allerdings doppelte Menge Milch verwenden (ist meiner Meinung nach besser, als Soßenpulver.)

Trotz meiner laienhaften Beschreibung hoffe ich, dass es Euch schmeckt!!!

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lohnesel

Um hier mal ein paar Fragen zu beantworten: Ich nehme 3 Semmeln (Brötchen), wobei ich auch schon Vollkorn-, Sesam-, und Mohnbrötchen verwendet habe, je nach dem was gerade verfügbar ist und manchmal sogar gemischt. Mehl füge ich erst einmal ca. 1 Teelöffel zu, wenn der Teig mir während des Verrührens noch zu matschig erscheint, kommt halt noch ein Teelöffel Mehl dazu, mehr habe ich bisher nie gebraucht. Da ich auch nicht immer Kirschen im Haus habe nehme ich auch, was gerade da ist. Bei uns kommt er am besten mit Pfirsichen aus der Dose an. Habe ich aber auch schon mit Birnen oder Ananas (auch beides aus der Dose) gemacht. Ist noch nie was über geblieben. Noch ein Tipp: Bevor ich die Form in den Ofen schiebe, reibe ich oben auf den Teig, wenn er in der Auflaufform ist, auch noch ein Brötchen darüber, so, dass die ganze Oberfläche bedeckt ist. Das gibt dann noch eine leckere Kruste.

19.05.2017 11:13
Antworten
Stift1

Hallo, leider fehlt die Gramm-Angabe für das Mehl total - und nachdem Du 3 Eier nimmst - wieviele Brötchen sind das dann in etwa? (die Angabe fehlt nämlich auch). Ich koche auch total nach Augenmaß, aber irgendeine Angabe als Richtwert wäre schon praktisch - zumindest für das "erste Mal".... *lach*. LG Stift

23.08.2010 21:58
Antworten
sannyss

Wieviele alte Semmeln braucht man denn dafür??

12.01.2006 11:01
Antworten
GabyRW

Der Auflauf war echt lecker und hat allen geschmeckt.

06.07.2004 10:48
Antworten