Asien
Braten
Hauptspeise
Rind
Saucen
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Rinderfilet - Spieße mit Mandelsauce

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 13.02.2007 610 kcal



Zutaten

für
150 g Rinderfilet(s)
1 EL Zitronensaft
1 EL Sojasauce
1 EL Öl (Sonnenblumenöl)
1 EL Zucker, braun (gehäufter EL)
1 Knoblauchzehe(n), gehackte
40 g Mandel(n) (Mandelblättchen), geröstete
30 ml Kokosmilch
1 Chilischote(n), getrocknete
1 EL Öl (Sesamöl)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Rinderfilet abspülen, trocken tupfen und mit einem scharfen Messer gegen die Faserrichtung in dünne Scheiben schneiden. Anschließend längs in ca. 2 cm breite Streifen teilen.

1/2 EL Zitronensaft mit Öl und braunen Zucker sowie 1/2 gepressten Knoblauchzehe verrühren. Die Fleischstreifen darin ca. 20-30 Min. marinieren.

Inzwischen den restlichen Zitronensaft mit Sojasauce, Öl, Zucker der restlichen Knoblauchzehe zusammen mit Mandelblättchen und Kokosmilch fein pürieren. Chilischote zerbröseln und unterrühren.

Das Fleisch auf 2-3 Holzspieße fädeln und im heißen Sesamöl in einer beschichteten Pfanne rundum braun braten. Mit der Sauce anrichten und servieren.

Dazu schmeckt Reis oder Fladenbrot und ein trockener Rotwein.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Fuxbau

Das ist mit Abstand das leckerste was ich glaub ich bisher gegessen habe... ;) Dazu einen schönen Rucola Salat mit Pinienkernen und Parmesan - ein Gedicht! Vielen Dank für das leckere Rezept!

06.06.2012 12:35
Antworten