Schweinefilet in Pfeffersauce


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.89
 (17 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 13.02.2007 563 kcal



Zutaten

für
800 g Schweinefilet(s)
2 Zwiebel(n)
Olivenöl
Salz
Pfeffer, frisch gemahlen
250 ml Fleischbrühe
250 ml süße Sahne
30 g Pfeffer, ganz

Nährwerte pro Portion

kcal
563
Eiweiß
47,17 g
Fett
37,49 g
Kohlenhydr.
8,51 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Schweinefilet in Medaillons schneiden und mit Salz und Pfeffer würzen.
Die Zwiebeln häuten und in kleine Würfel schneiden.
Das Öl in einer Pfanne heiß werden lassen. Die Medaillons von beiden Seiten gut anbraten. Diese dann aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
In der Zwischenzeit die Pfefferkörner mit einem Mörser zerstoßen.
Im verbliebenen Bratenfett die Zwiebeln glasig dünsten und den Pfeffer dazu geben. Die Sahne sowie die Fleischbrühe dazugeben und gut auf die Hälfte einkochen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Medaillons wieder zurück in die Pfanne zur Sauce geben und noch einmal gründlich erwärmen lassen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Cooking-Heiko

Habe die Filets mit Bacon eingewickelt und nur die Hälfte Pfeffer genommen. Nach dem Anbraten mit etwas Cognac abgelöscht. Richtig lecker.

01.05.2020 18:25
Antworten
MW-G

Habe das Rezept gerade ungefähr so gekocht, hat uns sehr gut geschmeckt. Habe das Schweinefilet noch in Bacon eingewickelt. Anstatt der Fleischbrühe habe ich Gemüsebrühe genommen und eingelegten grünen Pfeffer. Den Pfeffer habe ich dann einfach in der Pfanne beim kochen der Sauce mit einer Gabel zerdrückt.

22.01.2017 20:11
Antworten
cherokee56

Die angegebene Pfeffermenge ist leider, obwohl ich Pfefferliebhaber bin, zuviel. Ich werde das nächste Mal nur die Hälfte nehmen. Denn nachpfeffern kann man immer ..... Ansonsten sehr lecker

06.03.2016 19:30
Antworten
Sunnygirl028

30g Pfefferkörner sind viel zu viel, wenn - wie im Rezept angeführt - mit Mörser zerstampft!!! Die Sauce konnten wir deswegen leider gar nicht essen, weil sie sooo scharf war!

13.11.2015 14:01
Antworten
speedway

Hallo, eine ganz einfache aber superleckere Sauce! Da ich keinen Mörser habe, habe ich die Pfefferkörner in einen kleinen Gefrierbeutel getan und mit dem Nudelholz zerkleinert. Beim nächsten Mal werde ich die Sauce wahrscheinlich noch durch ein Sieb streichen, damit sie "feiner" ist. lg speedway

21.03.2015 20:15
Antworten
chrisch46

Hallo feuermohn hatten am Sonntag Dein Schweinefilet.Uns hat es auch geschmeckt. Lg Chrisch46

31.08.2010 13:30
Antworten
facetto

Achtung! die angegebene Menge Pfeffer ist viel zu viel wenn fein gemahlen! Also tatsächlich lieber grob mörsern!

26.02.2010 21:42
Antworten
akiderechte

Wo bitte steht beim Pfeffer eine Mengenangabe?????????

31.10.2012 09:23
Antworten
Zuckerli

Habe heute ein Rezept für eine schnelle und unkomplizierte Pfeffersauce gesucht! Für die Farbe habe ich zum Schluss dann noch etwas dunklen Saucenbinder dazugegeben. Die Sauce ist wirklich super lecker und meinem Freund hat es auch sehr gut geschmeckt :-)

01.02.2009 18:20
Antworten
TobiWahn

Ausgezeichnet! Ich habe in die Sauce am Ende der Kochzeit noch einen Schuss Cognac gegeben. Ansonsten passt die Mengenangabe des Pfeffers mit der Flüssigkeit ausgezeichnet, sodass eine wunderbare Schärfe entsteht, die einem nicht die Tränen in die Augen treibt.

09.03.2008 23:37
Antworten