Bewertung
(28) Ø4,17
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
28 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.02.2007
gespeichert: 453 (0)*
gedruckt: 10.242 (39)*
verschickt: 40 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 13.08.2005
0 Beiträge (ø0/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
1 kg Stielmus
1 kg Kartoffel(n)
2 EL Brühe, gekörnte
1 Scheibe/n Speck, fetter
Würste (Mettwürste)
Zwiebel(n)

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Am Stielmus den unteren Strunk ein Stück abschneiden. Das Bündel auf ein großes Brett legen und in knapp 1cm lange Stücke schneiden. Auch vom Grün oben darf einiges dabei sein. Danach das kleingeschnittene Gemüse durchspülen. Die Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden (vierteln oder achteln).

Alles zusammen in einem großen Topf aufsetzen, 1 EL gekörnte Brühe dazugeben und mit Wasser bedeckt ca. 20 Min. kochen lassen. In den letzten 10 Minuten legt ihr einfach die Mettwürste oben auf und legt den Deckel auf den Topf. So ziehen die Würste sofort mit gar.

Danach die Würste rausnehmen und auf einem Teller abkühlen lassen. Das Wasser abgießen und Gemüse und Kartoffeln stampfen.

Die Würste in Scheiben schneiden und unterheben. Die Scheibe Speck würfeln und zusammen mit der gewürfelten Zwiebel in einer Pfanne auslassen. Wenn schön gebräunt, gebt ihr die Mischung zum Gemüse und zieht es unter.

Erst jetzt probieren ob noch Brühe, Salz oder Pfeffer dran muss, denn die Würste und die Zwiebel/Speckmischung geben einiges an Würze schon ab und sonst ist es hinterher zu salzig.

Dazu gibts bei uns oft noch ein frisches dunkles Brot und ein leckeres Bier als Getränk.

Nebenbei, genauso bereite ich auch Grünkohl, Wirsing, Chinakohl und anderes Gemüse zu und meine Familie liebt es. Wenn ich Möhren untereinander koche, gebe ich nach dem Stampfen Essig und Zucker dazu. (Altes "bergisches Rezept" da isst man gerne mal süß sauer).