Knackiger Staudenselleriesalat mit Thunfisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

erfrischend und gesund

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 13.02.2007



Zutaten

für
3 Stängel Staudensellerie
1 Dose Thunfisch, in Öl eingelegter
1 Apfel (Braeburn)
2 Schalotte(n) oder Lauchzwiebeln
6 EL Walnüsse, grob gehackte
1 Knoblauchzehe(n)
½ Bund Dill
½ Zitrone(n)
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Staudensellerie, Apfel und Schalotten waschen.

Verarbeitete Zutaten werden dann einfach nach und nach in eine ausreichend große Schüssel gegeben:
Staudensellerie samt den Blättern in ca. 1-2 cm breite Stück schneiden. Die ganze Schalotten, von weiß bis dunkelgrün, in 0,5 cm breite Ringe schneiden. Apfel mit Schale klein schneiden. Knoblauch schälen und pressen (kleiner Trick dabei: Knollenansatz von der Knoblauchzehe abschneiden. Anschl. Zehe mit den Händen zusammendrücken, bis es knackt. Nun lässt sich die Schale ganz leicht entfernen). Halbe Zitrone auspressen. Walnüsse hacken. Dill mit einer Schere klein schneiden. Thunfisch mit Öl dazu geben (sollten Sie Thunfisch ohne Öl haben, abtropfen lassen und 4-6 EL Speiseöl zum Salat geben).

Alle Zutaten nun mischen und nach Belieben salzen und pfeffern.

Tipp: Wer es sich leisten möchte, kann die Walnüsse auch wunderbar durch Pinienkerne ersetzen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Spaghettimampf

Habe diesen Salat als Grundlage für meine Kühlschrankreste genommen und statt, Knobi, Nüsse und Dill, Eine Dose Tigerbohnen, ein Ei und eine große Tomate reingemacht. Es war köstlich, fand sogar mein Freund. Danke für das tolle Rezept. Werde das Original bestimmt auch mal ausprobieren. Foto habe ich hochgeladen.

31.03.2022 19:51
Antworten
violetta1702

Habe den Salat inzwischen mehrmals zubereitet. Sehr, sehr lecker!

09.06.2020 12:21
Antworten
ulkig

Hallo, Ich hatte noch tiefgefrorenen Dill, den ich zu dem Salat gegeben habe, sehr lecker und frisch. lG ulkig

18.10.2019 14:54
Antworten
blabbermouth

Da ich noch Staudensellerie übrig hatte, habe ich gerade diesen Salat vorbereitet und ich muss sagen: Der Salat schmeckt ausgezeichnet und ist ohne großen Aufwand sehr schnell zuzubereiten. Vielen Dank für das tolle Rezept. Ich frage mich, ob dazu auch Ananas-Stücke passen......

17.02.2017 13:42
Antworten