Spongebob - einfache Schokokusstorte


Rezept speichern  Speichern

Der Hit auf jedem Kindergeburtstag!

Durchschnittliche Bewertung: 4.11
 (33 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

120 Min. normal 13.02.2007



Zutaten

für

Für den Biskuitboden:

6 Ei(er), getrennt
200 g Zucker
1 EL Vanillezucker
2 EL Wasser, warmes oder 1 Esslöffel Orangensaft
1 Prise(n) Salz
125 g Mehl
75 g Speisestärke

Für die Füllung:

12 Schokoküsse
500 g Quark, Magerstufe
200 ml Sahne

Zum Verzieren:

1 Tafel Schokolade, Vollmilch
Puderzucker
Zitronensaft für den Zuckerguss
Lebensmittelfarbe, gelb, grün und rot
Butter und Semmelbrösel für die Form
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Biskuitteig:
Boden und Rand einer Viereckigen Form mit Butter bestreichen und mit Semmelbröseln ausstreuen (habe dafür ein Blech mit höherem Rand genommen). Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Eigelb mit 125 g Zucker, 1 Esslöffel Vanillezucker und 2 Esslöffel Wasser weißschaumig schlagen.
Eiweiß mit 1 Prise Salz halbsteif schlagen. Langsam 75 g Zucker einrieseln lassen und den Eischnee weiter schlagen, bis er schnittfest ist. Den Eischnee auf die Eigelbcreme gleiten lassen. 125 g Mehl mit 75 g Speisestärke darübersieben und unterheben. Die Biskuitmasse in die Form füllen, glattstreichen und ca. 30 Minuten backen. Die Backofentür während der ersten 15 Minuten auf keinen Fall öffnen.

Ich habe dann ein wenig Rand von beiden Seiten abgeschnitten und habe daraus (gekürzt) die Arme und Beine für den Spongebob hergestellt.

Füllung:
Den Boden von den Schokoküssen lösen und die Schaummasse in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Die Sahne steif schlagen. Den Quark unter die Sahne heben. Sahne-Quark-Masse auf die Schokoküsse geben und vorsichtig verrühren. Falls die Masse nicht süß genug erscheint, nochmal ein bisschen Zucker dazugeben.

Den Boden vorsichtig einmal quer durchschneiden, dazu sollte er ausgekühlt sein. Eine Hälfte in die Form legen, wobei die Seiten der Form mit Butterbrotpapier ''beklebt'' werden sollten, damit nichts festklebt (hatte nur ein Blech, deswegen habe ich mir aus der Mohrenkopfverpackung einen Rand gebastelt, geht auch sehr gut, da ja daran auch nichts hängen bleibt). Auf die untere Hälfte in der Form die Masse geben und vorsichtig die andere Hälfte darauf legen. Nun erst mal für ein paar Stunden in den Kühlschrank stellen.

Verzierung:
Nachdem ich erst einmal ungefähr geguckt habe auf einem Bild, wo alles bei Spongebob sitzt, ging es ans Verzieren. Zuerst habe ich aus Zitronensaft und Puderzucker einen Zuckerguss angerührt und zu einem Teil ordentlich gelbe Speisefarbe gegeben, bis ich ungefähr seinen Gelbton hatte, dann habe ich ca. 2/3 seines Oberkörpers und Arme und Beine angemalt. Nachdem diese trocken waren, kam das Hemd. Dabei habe ich fast die Hälfte des restlichen freien Platzes und die Ärmel an den Armen mit normalem weißem Zuckerguss angemalt. Dann habe ich den restlichen Teil und die Hose an den Beinen mit geschmolzener Schokolade verziert. Zuletzt habe ich mit rotem Zuckerguss die Krawatte und die Nähte an der Hose gemalt. Das Gesicht auf meinem Spongebob ist einfach nur ein bedrucktes Papier, da ich zu faul war eins zu malen und ich fand, dass er damit besser aussah als wenn ich noch etwas dahin geschmiert hätte, man muss es halt nur vor dem Servieren abnehmen. Die Form für die Augen mache ich zu meinen Bildern zum Ausdrucken.

Rezept speichern  Speichern

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Tase88

Hallo würde sie gerne backen. Welche Größe darf die Backform maximal haben??

20.10.2016 09:41
Antworten
karina1990

Hallo, ich habe diese leckere torte für mein Patenkind zum 3. Geburtstag gemacht und der hat sich sehr gefreut. Ich habe mich zum ersten mal eine "Motiv" Torte entschieden und bin sehr zufrieden. :-) Klar Spongebob ist jetzt nicht perfekt gelungen aber man erkennt ihn. :-D Und jetzt zum geschmacklichen, mir und den anderen allem hat sie sehr gut geschmeckt, habe allerdings den unteren Boden mit Bananenscheiben belegt und das war richtig lecker, danke für das tolle Rezept. Lg

11.11.2015 20:24
Antworten
Melönchen

Hallo, habe deine Torte meinem Freund zum Geburtstag gebacken. Bei ihm kam sie super an und auch bei den anderen die sie gegessen haben. Ich persönlich fand sie allerdings nicht so lecker. Die Füllung war einfach nicht meins..aber das macht ja nichts, das nächste Mal werde ich einfach eine andere Füllung machen. Aber im Großen und Ganzen trotzdem ein gelungenes Rezept! ;) Ein Bild habe ich soeben hochgeladen! LG Melönchen

05.01.2013 19:16
Antworten
jeannie1502

Klasse Rezept! Habe den Spongebob für meine Tochter zum 8. Geburtstag gebacken und sie hat sich riesig gefreut. Die Familie hat gestaunt und ich habe nur Lob kassiert :-) Habe mich exakt an die Zubereitung gehalten und sie ist peima gelungen. Foto ist hochgeladen, vielen Dank für diese tolle Idee/Anleitung. 5 Sterne von mir! Liebe Grüße, Jeannie

20.04.2012 16:33
Antworten
Gelöschter Nutzer

Habe statt Spongebob eine Monster Truck Torte hergestellt. Teig & Füllung wie aus dem Rezept, nur eben nicht die Füllung dazwischen, sondern einfach oben auf den gebackenen Biskuit. Dann auf die Quark/Negerkussmasse dunkle Kekskruemmel und ein paar Monster Trucks! Super gelungen - hat allen geschmeckt!!! Fotot wird hochgeladen!!

21.07.2011 04:55
Antworten
kira680

Die Torte sieht echt klasse aus!!Und ist von der Rezeptbeschreibung her auch absolut nicht schwer beschrieben!!Da mein kleiner Sohn in 2 Wochen geburtstag hat werde ich diese Torte dann auch mal ausprobieren!!!Sie hört sich nämlich sehr gut an!!!Lg kira680

23.06.2007 11:01
Antworten
maltrxxl

Super Rezept! Mein Sohn war voll begeistert, auch seine Gäste! Ich habe die Füllung verändert, da ich so eine Füllung aus Schokoküsse niccht mag, habe ich eine Schokocreme genommen! Schmeckte aber auch sehr lecker! Das einzigste was bei mir war, der Boden war sehr dünn und ich konnte ihn nur mit viel mühe schneiden! Beim nächsten Mal werde mehr von den Teig machen!

02.04.2007 22:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ich habe auch Bilder, aber leider sind die auf der Rezept-Seite nicht zu sehen, wer aber dennoch mal sehen möchte wie die Torte gelungen ist kann dies in meinem Fotoalbum tun. Gruß Anna

11.03.2007 16:56
Antworten
Sheep77

Hallo, ich habe heute für meinen Neffen zum Geburtstag diese Torte gemacht,und muss sagen,das es supereinfach war. Die Mengenangaben für den Biskuit haben für mich vollkommen ausgereicht,er ist toll geworden. Ich habe das Gesicht mit Lebensmittelfarbe aufgemalt, da ich mich der Herausforderung stellen wollte :-D Habe auch Bilder dazu hochgeladen und hoffe, das sie bald zu sehen sind. Danke für das tolle Rezept, ich hoffe meinem Neffen gefällt die Sponge Bob Torte :-) LG, Sheep

15.06.2007 23:07
Antworten
Rapunzelbutterblum

Hallo die Mohrenkopftorte war super -nur ich habe dies nicht mit Bisquit sont mit Zitronenkuchen gemacht

05.09.2007 15:12
Antworten