Filettopf


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.25
 (62 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 12.02.2007 502 kcal



Zutaten

für
800 g Schweinefilet(s)
400 g Möhre(n)
3 Stange/n Lauch
400 g Brokkoli
250 ml Gemüsebrühe
2 TL Sonnenblumenöl
1 Becher Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Öl für die Form

Nährwerte pro Portion

kcal
502
Eiweiß
49,74 g
Fett
26,70 g
Kohlenhydr.
14,00 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Gemüsesorten putzen, bzw. schälen. Möhren und Lauch in etwa 5 cm breite Stücke schneiden. Die Möhren und den Lauch nacheinander in der Gemüsebrühe etwa 10 Minuten garen und abschütten. Das Kochwasser auffangen.

Den Brokkoli in Röschen teilen und in der Gemüsebrühe etwa 5 Minuten garen, ebenfalls abschütten.

Das Filet enthäuten und in Medaillons schneiden. In einer beschichteten Pfanne von beiden Seiten je 1 Minute anbraten. Das Bratfett mit der Gemüsebrühe ablöschen und die Creme fraiche einrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Filet mit Salz und Pfeffer würzen.

Eine Auflaufform mit Öl ausstreichen. Dann 1 Reihe mit dem Lauchstangen auslegen, die nächste Reihe mit dem Medaillons auslegen, dann die Möhren, wieder Medaillons auslegen, anschließend den Brokkoli. Das Ganze mit der Sauce übergießen.

Im vorgeheizten Ofen bei 180 °C Ober-/Unterhitze etwa 20 Minuten backen.

Dazu passen Spätzle.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schnucki25

Super Rezept, sehr lecker und optisch macht es auch was her. LG

18.04.2021 14:58
Antworten
EBM0805

Super Rezept ! Ich habe es zu Ostern ausprobiert. Das Gemüse bereits am Vortag geputzt, geschnitten, gedünstet und am Haupttag dann das Fleisch gebraten und alles in die Form gelegt. Für das Gemüse habe auch ich was mehr Flüssigkeit benötigt und die Garzeit des Lauchs werde ich beim nächsten Mal reduzieren ( wird sonst zu weich und zerfällt). Beste Grüße

06.04.2021 19:41
Antworten
utekira

Hallo, das ist super lecker. dankeschön

31.03.2021 17:40
Antworten
Ingeboooorg

Hallöchen Heute das lecker Rezept ausprobiert und was soll ich sagen. Ich kann mich meinen Vorrednern nur anschließen. HAMMER!!!! Mega lecker

18.03.2021 23:10
Antworten
Dani-Schatz3008

Also ich hab es etwas anders gemacht. Habe kartoffelwürfel,brokkoli und möhren in der gemüsebrühe gekocht. Dann die Medaillons angebraten und gewürzt und innder pfanne dann porree,champignons und zwiebeln gebraten. Alles rausgenommen,die Brühe in die Pfanne gegeben und mit 2 Bechern Creme Fraiche und einem halben Pöttchen Kräuterfrischkäse vermengt. Gewürzt habe ich dann mit Salz,Pfeffer,Muskatnuss und Knoblauch. Etwas angedickt und dann die Zutaten in der Auflaufform nebeneinander geschichtet. Erst Brokkoli,dann kartoffeln,dann Fleisch,wieder Kartoffeln,wieder Fleich,nochmal Kartoffeln und dann die Möhren. Soße drüber und darauf dann die Zwiebeln,Champignons und den Porree. Dann hab ich es nochmal für 20min in den Ofen gegeben. Die Soße die ich übrig hatte,habe ich dann mit Nudeln gereicht,weil die Kinder doch teilweise sehr mäkelig sind. Geschmacklich wars sehr gut!

15.03.2021 18:54
Antworten
kleinemama3

Hallo curly64, wir haben Deinen Filettopf ausprobiert und er hat uns sehr gut geschmeckt. Ich habe dafür aber nur zwei normalgroße Stangen Lauch gebraucht (mehr hätte gar nicht in meine Form gepasst ;-) ) und musste "aus vorratstechnischen Gründen" TK-Brokkoli nehmen. Die Idee, das Gemüse abwechselnd mit dem Fleisch in die Form zu legen, finde ich richtig gut - sieht nämlich wirklich toll aus! Dazu hatten wir Salzkartoffeln. Vielen Dank für dieses schöne Rezept. Liebe Grüße kleinemama3

15.03.2012 20:13
Antworten
peggy121069

Super, danach habe ich gesucht....super für Silvester...... LG peggy

10.11.2008 17:26
Antworten
Petra Regina

Hallo Curly, ein köstliches Rezept, das nicht nur perfekt schmeckt, sondern auch hervorragend vorbereitet werden kann, wenn Gäste kommen! Ich hatte nur den Brokkoli durch Kohlrabi ausgetauscht (göga mag keinen Brokkoli), aber sonst das Rezept unverändert nachgekocht. Und es war in der Tat ein voller Erfolg, ich musste gucken, dass ich noch etwas abbekam ;-)! - Danke für das tolle Rezept! LG PR

01.11.2008 14:15
Antworten
curly64

Danke für die gute Bewertung und dne netten Kommentar. Ja, es lässt sich prima vorbereiten. Ich nehme auch die verschiedensten Gemüsesorten. Sehr lecker ist es auch mit Blattspinat. Dann nehme ich aber nur den Spinat. LG curly

02.11.2008 10:49
Antworten
Kristin1309

Hallo ! Ein sehr leckeres Rezept. Habe es noch ein wenig abgeändert, statt dem Creme Fraiche gab es jeweils 2 TL saure Sahne und 2 TL Schmand bei 240 g Schweinefilet, ich hatte leider kein Creme Fraiche mehr da. Und in Ermangelung an Lauch gab es Spargel. Dazu dann Dinkelnudeln. Die Idee ist super und die Soße der Hammer. Danke für das tolle Rezept, Bild folgt !!! Kristin

29.04.2007 20:50
Antworten