Backen
Kuchen
Resteverwertung
Schnell
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


5 - Minuten - Apfelkuchen

reicht für ca. 6 Stück

Durchschnittliche Bewertung: 3.73
bei 9 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 12.02.2007



Zutaten

für
1 Pck. Teig (Croissantteig, Kühlregal)
2 Äpfel
200 g Quark
100 g Pudding (Vanille)
n. B. Zucker
Zimt zum Bestreuen
2 EL Mandel(n), gestiftelte
Zucker zum Bestreuen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 15 Min.
Den Teig aus der Packung wickeln und in die markierten Dreiecke schneiden. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.

Den Quark mit dem Vanillepudding verrühren und nach Belieben mit Zucker süßen. Die Äpfel schälen und in Spalten schneiden. Nun die Vanille-Quark-Masse auf die Teigecken streichen und mit den Apfelspalten belegen. Die Mandelstifte in einer Pfanne ohne Fett anrösten und auf den kleinen Kuchen verteilen. Alles mit Zimt und Zucker bestreuen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ungefähr 15 Min. lang backen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lilllo

..........total lecker, absolut weiter zu empfehlen.

29.10.2009 11:47
Antworten
kamso21

Hatte keinen fertigen Pudding da. Also habe ich Puddingpulver mit Joguhrt (0,1% Fett) vermischt und auf mein Blätterteig gestrichen. Anstatt Mandelstifte gabs Streusel Obendrauf. Habe bei Aldi Blätterteig mitgenommen, diese ist "am Stück" und ergibt ein 1/2 Blech. Das ganze war nicht zu süß, gerade richtig für Erwachsene, die gerne das Obst auf dem Kuchen schmeken wollen. Danke für das tolle Rezept! Grüße kamso21

12.11.2008 22:22
Antworten
ribbelesupp

Hallo und vielen Dank für dieses geniale Rezept. Ideal wenns richtig schnell gehen muss. Und geschmeckt hats super. Besonders die Kids waren begeistert. LG Anne

02.10.2007 13:32
Antworten
esra4

Hallo, kann nur sagen wirklich lecker, danke für das Rezept LG Sabine

03.06.2007 20:55
Antworten