Kürbis - Apfel - Konfitüre


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.27
 (13 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 12.02.2007 1340 kcal



Zutaten

für
500 g Äpfel, z.B. Boskop, geputzt gewogen
500 g Kürbisfleisch, geputzt gewogen
1 Zitrone(n)
150 ml Apfelsaft, naturtrüb
25 g Ingwer, frisch
1 Vanilleschote(n)
½ TL Zimt, gemahlen
500 g Gelierzucker, 2:1
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Nährwerte pro Portion

kcal
1340
Eiweiß
9,43 g
Fett
3,32 g
Kohlenhydr.
311,99 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 30 Minuten
Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Kürbis schälen und entkernen.
Äpfel und Kürbis grob raspeln und sofort mit dem Zitronensaft vermengen. Den Apfelsaft zufügen und das Ganze dann mit dem Zauberstab pürieren.
Den Ingwer reiben. Die Vanilleschote aufschlitzen und das Mark herauskratzen.
Ingwer, Vanillemark, -Schoten, Zimt und Gelierzucker unter das Püree rühren. Das Fruchtpüree ca. 2 Stunden Saft ziehen lassen.
Das Ganze dann ca. 5 Minuten sprudelnd kochen lassen, Gelierprobe machen.
Die Vanilleschoten entfernen und die Konfitüre sofort in die heiß ausgespülten Gläser geben.
Sofort verschließen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Lesemone

Sehr lecker und eine gute Idee, meine Äpfel und Kürbis aus dem Garten zu verwerten. Ich habe zuerst den Kürbis und dann die Äpfel im Thermomix püriert, ergab eine super Konsistenz.

04.12.2017 10:24
Antworten
TanjaLisa82

hallo, wieviel ist eine Portion, Brauche 10 x 500gramm Gläser gefüllt? Danke fürd Antwort.. :-)

14.12.2015 11:52
Antworten
zwill4711

Hokaido Kürbis ist einfach Klasse dafür , habe nix geraspelt sondern kurz mit Apfelsaft angekocht und dann püriert ... Super lecker danke für dieses tolle Rezept

08.10.2015 18:22
Antworten
renkleov

gaga22, der Kürbis wird vor dem Kochen fein geraspelt. Dann braucht er wirklich nicht lange. Bei mir ist er jedenfalls weich genug.

01.09.2014 07:43
Antworten
gaga22

Ist denn der Kürbis am Ende nicht total fest und hart? Er wird ja nur ca. 5 Minuten gekocht. Davon wird er doch nicht weich oder? (Ich würde den Hokkaidokürbis nehmen weil wir nur den im Bioladen haben)

30.08.2014 06:28
Antworten
sinxang

Hallo, sehr gute Marmelade!! 5 Sterne!! Vielen Dank für das Rezept. LG sinxang

27.09.2011 23:12
Antworten
freßbäckchen

Hallo, heute morgen habe ich diese superleckere Konfitüre ausprobiert und sie ist einfach ein Traum....toller Geruch...toller Geschmack....tolle Farbe. Morgen kaufe ich neuen Kürbis und dann müssen unsere Äpfel am Baum dran glauben. Einige kleine Änderungen musste ich notgedrungen vornehmen: Ich hatte nur 350 g Kürbis und 650 g Äpfel dann genommen, der Apfelsaft war normaler und nicht naturtrüb und Ingwer hatte ich auch keinen, dafür habe ich noch etwas Butter-Vanillearoma dazugegeben. Ganz toll ist die Konfitüre geworden. Als Kürbis hatte ich die Sorte Butternut, da hat die Konfitüre noch einen leicht nussigen Geschmack abbekommen. Ein wunderbares Rezept, kann ich nur 5 * für geben. Vielen Dank sagt freßbäckchen

13.09.2009 20:20
Antworten
renkleov

Hallo, ich habe die Konfitüre auch in diesem Jahr wieder gekocht. Allerdings mit einer kleinen Änderung. Ich habe nur ca. 300g Äpfel genommen und ca. 200g Birnen. Kann ich auch sehr empfehlen. Liebe Grüße Angelika

26.09.2007 09:44
Antworten
Stümmeli

Hallo Renkleov, tolle Kombination! Ist sehr fruchtig und durch den Ingwer auch würzig. Danke & LG Stümmeli

09.09.2007 21:28
Antworten