Braten
einfach
Fleisch
Hauptspeise
ketogen
Lactose
Low Carb
Schnell
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schweinerouladen, gefüllt mit Gorgonzola und Parmaschinken an Kräuter - Sahne - Sauce

Durchschnittliche Bewertung: 4.23
bei 60 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 11.02.2007 972 kcal



Zutaten

für
4 Schweineschnitzel, à 100 g
100 g Gorgonzola
1 Bund Basilikum
1 Bund Petersilie
4 Scheibe/n Parmaschinken
1 Becher Crème fraîche
Salz und Pfeffer
Brühe, instant
Fett, zum Braten

Nährwerte pro Portion

kcal
972
Eiweiß
85,34 g
Fett
64,82 g
Kohlenhydr.
10,57 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Schweineschnitzel salzen, pfeffern und mit Parmaschinken belegen. Anschließend mit einem Stückchen Gorgonzola belegen. Nun die Schnitzel mit Kräutern bestreuen, einrollen und in heißem Fett scharf anbraten.
Nochmals salzen und pfeffern und mit aufgelöster Brühe ca. 1 Stunde schmoren lassen.
Den restlichen Käse und die Kräuter in die Sauce geben und mit Crème fraîche abbinden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelbhund

Superlecker !! Ich hatte zum füllen einen Gorgonzola mit Schafskäsebasis, richtig gut. Das gibt es wohl öfter!!

08.10.2019 13:32
Antworten
verratichnicht

Wow! Da ich keine weißen Soßen mag, habe ich nach dem Anbraten der Rouladen 2 rote Zwiebeln angeröstet, mit Paprika bestäubt, mit Sherry und eingeweichten Steinpilzen abgelöscht... Nach einer guten Stunde Schmorzeit PERFEKT! Nochmal Basilikum und Petersilie in die Soße - Creme fraiche dazu - LECKER!

24.09.2017 15:49
Antworten
niehotten

war wirklich seeeehr lecker und sehr empfehlendswert

25.06.2017 18:46
Antworten
2014lasse

Hallo, Habe Heute dein Rezept gekocht und es war sehr lecker, habe zwar nur 30 Minuten gekocht und das Fleisch war zart dazu Kartoffeln und Buttergemüse. Ein tolles Rezept das wieder neu gekocht wird LG Manuela

16.11.2014 19:47
Antworten
kartoffelhexe

Hallo, bei uns gab es Dein Rezept gestern Abend mit Riesenröhren-Nudeln. Wir haben mehr Gorgonzola-Piccante genommen, nach dem Anbraten der Rouladen etwas Tomatenmark mit angeröstet und mit einem Schuss Weißwein abgelöscht, danach wie im Rezept angegeben weiter gekocht. Super lecker!!! Selbst die Kinder haben bei fast jedem Bissen vor Wonne gestöhnt und unser Kleiner hat noch 2 x Nudeln mit Soße nachgenommen und tatsächlich Fleisch gegessen. Ein würdiges Sonntags-Essen, wird bald erneut gekocht. Vielen Dank Birgit

19.03.2012 09:01
Antworten
Meyerling

Hallo, auch von meiner Familie gibt es großes Lob. Hab ebenfalls extra viel Sauce gemacht. Hab die Sauce allerdings noch mit ein wenig Stärke gebunden. Dazu hat uns Brokkoli und Backkartoffeln mit Kräuterbutter (auch aus dem CK) gut geschmeckt. Gibt es auf alle Fälle nochmal. Vielen Dank für dieses leicht nachzukochendes Rezept. Gruß Meyerling

25.02.2007 17:17
Antworten
Aennica

Hallo, leider fehlt eine Mengenangabe für die Brühe. Da wir absolute Saucenfans sind und ich ja schon wußte, wie lecker die Sauce schmeckt, habe ich 1/2 l Wasser mit 1 TL Brühe dazugegeben und später noch 1 1/2 Becher Creme Fraiche. Hatte aber auch 1 KG Fleisch. Fazit: ein super-leckeres Essen und 5* von der ganzen Familie. Gruß Aennica

24.02.2007 18:32
Antworten
yvette99000

Hallo, die Zusammenstellung mit Gorgonzola und Parmaschinken ist einfach superlecker. Habe Dein Rezept schon weitergeben müssen. Einfach Klasse. LG Yvette

19.02.2007 10:35
Antworten
Gummiadler

Hi Flo, ich denk, man rollt die fest ein und packt sie eng in den Bratentopf. Oder macht n Holzspießchen rein, damit sie nicht aufgehen? Es ist jedenfalls wirklich sehr sehr lecker. (Ich hab es ja kosten dürfen!) Was mir gefällt: Wenige Zutaten, die aber ausgesucht. Nicht viel Schnickschnack - und doch ein Geschmackserlebnis! Feine Sache!

18.02.2007 00:52
Antworten
7morgen

Köstliches Rezept! Könnte ich mir auch gut mit Putenschnitzel vorstellen. LG Tamara

14.02.2007 13:59
Antworten