Schlemmis Makronen mit Mohn


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 11.02.2007



Zutaten

für
200 g Mandel(n), gemahlene
200 g Marzipan, grob geraspelt
120 g Zucker, braun
4 Eiweiß
3 EL Mohn - Back
Oblaten
1 Prise(n) Salz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die 4 Eiweiß mit einer Prise Salz zu sehr steifem Eischnee schlagen. Dann den braunen Zucker einrieseln lassen und die gemahlenen Mandeln, den Marzipan und das Mohnback vorsichtig unterrühren.
Dann die Masse mit Hilfe eines Löffels auf die Backoblaten häufen
und bei 150 Grad Umluft ca. 20 Minuten backen.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Grüffelo2012

Sehr gut! Durch das Marzipan sind die Makronen innen schön weich, aber außen knusprig. Ich habe etwas mehr Mandeln genommen und etwas weniger Zucker, da das Marzipan schon ordentlich süßt. Mohnback ist wohl nicht nötig, habe normalen Mohn verwendet, schmeckt toll und sieht interessant aus. Außerdem gelingt es leicht und schnell, was will man mehr?

27.11.2014 09:49
Antworten
juljanna

Hi, danke für das Rezept. Ist mal was total Anderes. Ich habe zwei Teile Mandeln und einen Teil Mohn verwendet, so viel, dass der Teig formbar wurde. Denn durch das Marzipan ist er so schwer, dass man ihn ähnlich wie bei Bethmännchen zu Kugeln rollen und etwas platt drücken muss. Mohnback ist meiner Meinung nach hier nicht nötig, da es kein Strudel mit Füllung ist. Und Aroma ist natürlicherweise bereits genug vorhanden. Habe von der Zucker-Eischneemasse etwas abgenommen (so ca 2EL) so dass ich es zum verzieren nehmen konnte. Habe dazu einfach noch eine Mandel oben drauf gedrückt. Ich werde ein Foto einstellen, sobald die Plätzchen fertig sind. Lohnt sich wirklich, das mal auszuprobieren, bringt Abwechslung in die weihnachtliche Keksdose😊

21.12.2013 17:07
Antworten
Schlemmertöpfchen

Hallo, da ich nichts von dir gehört habe, weiß ich nicht, ob du daran Interesse hast, aber ich schreibe es hier trotzdem mal rein. Also, Mohnback besteht nur zu 33 % aus Blaumohn. Alles weitere sind Zucker, Wasser, modifizierte Stärke, Aromen und irgendwelche E-Stoffe. Viele Grüße Schlemmertöpfchen

08.02.2012 14:15
Antworten
Schlemmertöpfchen

Hallo beverlymils, das kann ich dir leider nicht beantworten , sorry !!! Ich gehe nächste Woche einkaufen und kaufe dann mal eine Packung Mohnback und schreibe dir dann genau auf, was da drin ist. Vielleicht finden wir dann eine Lösung. Also, bis nächste Woche ! Viele Grüße Schlemmertöpfchen

04.02.2012 20:01
Antworten
beverlymils

Hallo, muss man Mohn-back verwenden? Wohne in Schwede und hier gibt es das nicht. :( Was gibt es für alternative? Nur Mohn vielleicht? lg Nelly

04.02.2012 10:36
Antworten
mima53

Hallo ich habe aus der halben Menge diese leckeren Makronen gemacht, habe allerdings keine Backoblaten genommen, sondern die Masse auf einer Silikonform gebacken lg Mima

20.02.2010 17:10
Antworten